Vernetzen Sie sich mit uns

Frankreich

Unruhen in Frankreich: Unruhen weiten sich aus, Tausende marschieren zum Gedenken an erschossenen Teenager

SHARE:

Veröffentlicht

on

Präsident Emmanuel Macron kämpfte am Donnerstag (29. Juni) darum, eine wachsende Krise einzudämmen, als es einen dritten Tag lang zu Unruhen kam, nachdem die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in einem Pariser Vorort einen Teenager algerischer und marokkanischer Abstammung tödlich erschossen hatte.

Forty thousand police officers were to deploy across France – nearly four times the numbers mobilised on Wednesday – but there were few signs that government appeals to a de-escalation in the violence would quell the widespread anger.

In Nanterre, der Arbeiterstadt am westlichen Stadtrand von Paris, wo am Dienstag (17. Juni) die 27-jährige Nahel M. erschossen wurde, zündeten Demonstranten nach einer friedlichen Mahnwache Autos an, verbarrikadierten Straßen und schleuderten Projektile auf die Polizei.

Protesters scrawled “Vengeance for Nahel” across buildings and bus shelters.

Die örtlichen Behörden in Clamart, 8 km (5 Meilen) vom Zentrum von Paris entfernt, verhängten bis Montag (3. Juli) eine nächtliche Ausgangssperre.

Valerie Pecresse, Leiterin der Großregion Paris, sagte, dass alle Bus- und Straßenbahnverbindungen nach 9 Uhr eingestellt würden, nachdem einige in der Nacht zuvor angezündet worden seien.

Macron’s government dismissed calls from some political opponents for a state of emergency to be declared, but towns and cities nationwide were bracing for further rioting.

“The response of the state must be extremely firm,” Interior Minister Gerald Darmanin said, speaking from the northern town of Mons-en-Baroeul where several municipal buildings were set alight.

Werbung

Der Vorfall hat seit langem zu Beschwerden über Polizeigewalt und systemischen Rassismus innerhalb der Strafverfolgungsbehörden von Menschenrechtsgruppen und in den einkommensschwachen, rassisch gemischten Vororten rund um die großen französischen Städte geführt.

Der örtliche Staatsanwalt sagte, gegen den beteiligten Beamten sei wegen vorsätzlicher Tötung offiziell ermittelt worden und er werde im Gefängnis in Sicherungsverwahrung gehalten.

Under France’s legal system, being placed under formal investigation is akin to being charged in Anglo-Saxon jurisdictions.

“The public prosecutor considers that the legal conditions for using the weapon have not been met,” Pascal Prache, the prosecutor, told a news conference.

EINZELNE KUGEL

The teenager was shot during Tuesday’s morning rush hour. He initially failed to stop after the Mercedes AMG he was driving was spotted in a bus lane. Two police officers caught up with the car in a traffic jam.

When the car made to get away, one officer fired at close range through the driver’s window. Nahel starb durch einen einzigen Schuss durch seinen linken Arm und seine Brust, sagte der Staatsanwalt von Nanterre, Pascal Prache.

Der Beamte habe zugegeben, einen tödlichen Schuss abgefeuert zu haben, sagte der Staatsanwalt und sagte den Ermittlern, er wolle eine Verfolgungsjagd verhindern, weil er fürchtete, er oder eine andere Person könnte verletzt werden, nachdem der Teenager angeblich mehrere Verkehrsverstöße begangen habe.

Nahel sei der Polizei bekannt dafür, dass er in der Vergangenheit gegen Anordnungen zur Verkehrsbehinderung verstoßen habe, sagte Prache.

Macron sagte am Mittwoch (28. Juni), die Schießerei sei unverzeihlich. Als er seine Dringlichkeitssitzung einberufen hatte, verurteilte er auch die Unruhen.

Mahnmarsch

Bei einem Marsch in Nanterre zum Gedenken an Nahel wetterten die Teilnehmer gegen die ihrer Meinung nach herrschende Kultur der Straflosigkeit der Polizei und das Versäumnis, die Strafverfolgung in einem Land zu reformieren, das Wellen von Unruhen und Protesten gegen das Verhalten der Polizei erlebt hat.

“We demand that the judiciary does its job, otherwise we’ll do it our way,” a neighbour of Nahel’s family told Reuters at the march.

Thousands thronged the streets. Riding atop a flatbed lorry, the teenager’s mother waved to the crowd wearing a white T-shirt reading “Justice for Nahel” and the date of his death.

Die Unruhen haben Erinnerungen an die Unruhen im Jahr 2005 wachgerufen, die Frankreich drei Wochen lang erschütterten und den damaligen Präsidenten Jacques Chirac zwangen, den Ausnahmezustand auszurufen.

Diese Welle der Gewalt brach im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois aus und breitete sich im ganzen Land aus, nachdem zwei junge Menschen, die sich vor der Polizei versteckten, in einem Umspannwerk durch einen Stromschlag getötet wurden.

Zwei Beamte wurden zehn Jahre später in einem Prozess freigesprochen.

Tuesday’s killing was the third fatal shooting during traffic stops in France so far in 2023, down from a record 13 last year, a spokesperson for the national police said.

Einer Reuters-Bilanz zufolge gab es im Jahr 2021 drei solcher Tötungen und im Jahr 2020 zwei, was zeigt, dass die Mehrheit der Opfer seit 2017 Schwarze oder arabischer Herkunft waren.

Karima Khartim, a local councillor in Blanc Mesnil north east of Paris, said people’s patience was running thin.

“We’ve experienced this injustice many times before,” she said.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending