Vernetzen Sie sich mit uns

China

Russland, China, Großbritannien, die USA und Frankreich sagen, dass niemand einen Atomkrieg gewinnen kann

SHARE:

Veröffentlicht

on

Nationalflaggen von Großbritannien, den Vereinigten Staaten von Amerika, Frankreich und Russland hängen vor dem Steigenberger Belvedere Hotel im Schweizer Bergsportort Davos, Schweiz, 11. Januar 2018 REUTERS/Arnd Wiegmann

China, Russland, Großbritannien, die USA und Frankreich haben sich darauf geeinigt, eine weitere Verbreitung von Atomwaffen und einen Atomkrieg zu vermeiden, heißt es in einer am Montag (3. Januar) vom Kreml veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der fünf Atommächte.

It said that the five countries – which are the permanent members of the United Nations Security Council – consider it their primary responsibility to avoid war between the nuclear states and to reduce strategic risks, while aiming to work with all countries to create an atmosphere of security.

“We affirm that a nuclear war cannot be won and must never be fought,” the English-language version of the statement read.

„Da der Einsatz von Atomwaffen weitreichende Folgen hätte, bekräftigen wir auch, dass Atomwaffen – solange es sie noch gibt – Verteidigungszwecken dienen, Aggressionen abschrecken und Kriege verhindern sollten.“

Chinese Vice Foreign Minister Ma Zhaoxu said the joint statement could help increase mutual trust and “replace competition among major powers with coordination and cooperation,” adding that China has a “no first use” policy on nuclear weapons, state news agency Xinhua reported.

Auch Frankreich veröffentlichte die Erklärung und unterstrich damit, dass die fünf Mächte ihre Entschlossenheit zur atomaren Rüstungskontrolle und Abrüstung bekräftigten. Sie würden bilaterale und multilaterale Ansätze zur nuklearen Rüstungskontrolle fortsetzen, hieß es.

Die Erklärung der sogenannten P5-Gruppe kommt daher, dass die bilateralen Beziehungen zwischen den USA und Moskau auf ihren Tiefpunkt seit dem Ende des Kalten Krieges gefallen sind, während die Beziehungen zwischen Washington und China aufgrund einer Reihe von Meinungsverschiedenheiten ebenfalls auf einem Tiefpunkt liegen.

Werbung

Das Pentagon im November stark erhöht its estimate of China’s projected nuclear weapons arsenal over the coming years, saying Beijing could have 700 warheads by 2027 and possibly 1,000 by 2030.

Washington hat China wiederholt aufgefordert, sich ihm und Russland in einem neuen Rüstungskontrollvertrag anzuschließen.

Geopolitical tensions between Moscow and Western countries have increased over concerns about Russia’s military buildup near neighbouring Ukraine. Moscow says it can move its army around its own territory as it deems necessary.

Letzten Donnerstag (30. Januar) US-Präsident Joe Biden sagte seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin, dass ein mögliches Vorgehen gegen die Ukraine Sanktionen und eine verstärkte US-Präsenz in Europa nach sich ziehen würde.

US-amerikanische und russische Beamte halten Sicherheitsgespräche am 10. Januar, um Bedenken hinsichtlich ihrer jeweiligen militärischen Aktivitäten zu erörtern und den wachsenden Spannungen um die Ukraine zu begegnen, teilten die beiden Länder mit.

Eine Konferenz über einen großen Atomvertrag, die am Dienstag (4. Januar) bei den Vereinten Nationen beginnen sollte, wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie auf August verschoben.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending