Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Deutsches Unternehmen gewinnt mit 2 Millionen Euro dotierten EU-Förderpreis für innovative Impfstofftechnologie

SHARE:

Veröffentlicht

on

Innovative ImpfstoffeDeutsches biopharmazeutisches Unternehmen CureVac GmbH has won the EU’s first-ever innovation inducement prize. The company received the prize for progress towards a novel technology to bring life-saving vaccines to people across the planet in safe and affordable ways. The European Commission offered the €2 million prize to encourage inventors to overcome one of the biggest barriers to using vaccines in developing countries: the need to keep them stable at any ambient temperature.

Research, Innovation and Science Commissioner Máire Geoghegan-Quinn said: “CureVac’s success opens up the possibility of a real European breakthrough in the delivery of vaccines to areas where they are needed most. This technology could save lives – exactly the type of innovation an EU inducement prize should support.”

Die RNActive®-Impfstofftechnologie von CureVac basiert auf Messenger-RNA-Molekülen (mRNA), die das Immunsystem stimulieren. Es kann die Herstellung von Impfstoffen ermöglichen, die sowohl vor erhöhten Temperaturen als auch vor versehentlichem Einfrieren geschützt sind. Es wäre möglich, diese Impfstoffe schnell gegen nahezu jede Infektionskrankheit herzustellen und diese in die entlegensten Gebiete der Welt zu bringen. CureVac führt derzeit eine Reihe von klinischen Studien mit diesen Impfstoffen durch.

Die Preisjury hob das Potenzial dieser Technologie hervor, große globale gesundheitliche Vorteile zu erzielen, da sie bei vielen Krankheiten und einer Reihe von Impfstoffen angewendet werden kann, die Formulierung einer Kombination von Impfstoffen ermöglichen und die Herstellung vieler Impfstoffeinheiten ermöglichen könnte in einer einzigen Anlage.

Zwei weitere Vorschläge, "Surechill" (The Sure Chill Company Ltd., Vereinigtes Königreich) und "Freshwest" (Freshpoint Quality Assurance Ltd., Israel und West Pharmaceutical Services Deutschland GmbH & Co. KG, Deutschland), wurden von der Jury zu ihren Bewerbungen beglückwünscht und ermutigt, ihre Technologien weiterzuentwickeln.

This is the first time the Commission has offered a so-called inducement prize to stimulate research and innovation in the European Union. An inducement prize sets an ambitious goal, but it does not say how that goal should be achieved or specifically who should achieve it. The use of prizes as a mechanism to induce innovation has a long history. Things we now take for granted such as transatlantic flights, tinned food and navigation at sea were all encouraged by competitions to win prizes. Building on the first success, more inducement prizes are planned in 2015 under Horizon 2020, the EU’s 2014-20 research and innovation programme.

Hintergrund

Werbung

Most Europeans are protected from infectious diseases such as hepatitis B and measles thanks to simple vaccinations. But many people in tropical and developing countries cannot benefit from these great achievements of medicine. Vaccines are often rendered ineffective by temperature variations in these regions during transport and storage, long before they can be administered, because for most vaccines, the doses must be kept at a constant and cool temperature. The World Health Organization estimates that half of all supplied vaccine doses are wasted, mostly due to an inadequate ‘cold chain’ to protect them before use.

The European Commission offered the €2m vaccine prize for innovations to any legal entities in the EU or in a country associated with the EU’s 7th Research Framework Programme. No particular approach was prescribed and competitors were invited to convince the jury that their solution could respond best to the competition criteria, including alternative ways of formulating, preserving or transporting vaccines.

Der Preiswettbewerb wurde im April von 2012 eröffnet und zog Anmeldungen von 49-Wettbewerbern aus verschiedenen Ländern an. Bis zum Abgabetermin Anfang September gingen insgesamt 12-Vorschläge ein. Sie wurden von einer unabhängigen Jury beurteilt, die sich aus neun führenden Experten für Forschung und Entwicklung, Regulierung, Verwendung, Formulierung und Konservierung von Impfstoffen zusammensetzte. Im Anschluss an die Diskussion empfahl die Jury der Kommission, den Preis für den Vorschlag „CureVac mRNA“ zu gewinnen.

Mehr Infos

Webseite mit Impfpreis (einschließlich Wettbewerbsregeln und Jurymitgliedern)
CureVac GmbH
Memo on ‘EU vaccine research’ (including a list of EU-funded projects): MEMO / 14 / 169

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending