Vernetzen Sie sich mit uns

Zypern

Die Kommission erhält Zahlungsanträge Zyperns, Rumäniens und der Slowakei im Rahmen der Aufbau- und Resilienzfazilität

SHARE:

Veröffentlicht

on

Am 18. Dezember gingen bei der Kommission Zahlungsanträge gemäß dem ein Erholungs- und Resilienzeinrichtung aus drei Mitgliedsstaaten – Zypern, Rumänien, Slowakei.

Zyperns zweite Zahlungsaufforderung lohnt sich 152 Mio. € in Zuschüssen (ohne Vorfinanzierung) und betrifft insgesamt 33 Meilensteine und 5 Ziele. Diese Zahlungsaufforderung umfasst transformative Reformen und wichtig Investitionen in Bereichen wie öffentliche Gesundheit, Bildung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Schutz vor Waldbränden und Überschwemmungen, Wassermanagement, Landwirtschaft, Forschung und Innovation, finanzielle Unterstützung für Unternehmen, Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung, Besteuerung und Korruptionsbekämpfung. Zyperns Gesamtplan für Erholung und Resilienz wird finanziert durch 1.22 Mrd. € (0.2 Milliarden Euro an Darlehen und 1.02 Milliarden Euro an Zuschüssen).

Rumänien dritte Zahlungsaufforderung lohnt sich € 2bn in Zuschüssen und Darlehen (ohne Vorfinanzierung) und betrifft insgesamt 68 Meilensteine und 6 Ziele. Diese Zahlungsaufforderung umfasst transformative Reformen und wichtig Investitionen in Bereichen wie Energieeffizienz, Reduzierung des Erdbebenrisikos, Cybersicherheit, digitale Kompetenzen für öffentliche Dienste, Steuerverwaltung, städtische Mobilität, Verkehrssicherheit, Wiederaufforstung, Kreislaufwirtschaft und Bildung, städtischer und regionaler öffentlicher Verkehr, Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und Fahrradinfrastruktur. Rumäniens Gesamtplan für Erholung und Resilienz wird finanziert durch € 28.5bn (13.6 Milliarden Euro an Zuschüssen und 14.9 Milliarden Euro an Darlehen).

Der Slowakei vierte Zahlungsaufforderung lohnt sich €799Mio. in Zuschüssen (ohne Vorfinanzierung) und betrifft insgesamt 15 Meilensteine. Diese Zahlungsaufforderung umfasst transformative Reformen in Bereichen wie nachhaltigem Verkehr, Bildung, Gesundheitswesen, Unternehmensumfeld, Stärkung der Korruptionsbekämpfung und Verbesserung der Nachhaltigkeit des Rentensystems. Die Slowakei Gesamtplan für Erholung und Resilienz wird finanziert durch € 6.4bn.

Zahlungen im Rahmen des RRF sind leistungsabhängig und abhängig von Zypern, Rumänien und Slowakei Umsetzung der Reformen und Investitionen in ihren dargelegt Wiederherstellungs- und Resilienzpläne. Die Kommission wird nun die Anträge prüfen und dann ihre vorläufigen Bewertungen der Erfüllung der für diese Zahlung erforderlichen Meilensteine ​​und Zielvorgaben an den Wirtschafts- und Finanzausschuss übermitteln.

Weitere Informationen zum Ablauf der Zahlungsanträge im Rahmen des RRF finden Sie hier F&A. Weitere Informationen zu den Aufbau- und Resilienzplänen Zyperns, Rumäniens und der Slowakei finden Sie hier Blogbeitrag.

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending