Vernetzen Sie sich mit uns

Europäische Kommission

Europäische Gesundheitsunion: Neue Regeln zur Verbesserung klinischer Studien in der EU

SHARE:

Veröffentlicht

on

Ab heute (31. Januar) erfolgt die Begutachtung und Beaufsichtigung von klinische Versuche EU-weit harmonisiert, insbesondere über a Klinische Studien Informationssystem (CTIS), das von der Europäischen Arzneimittel-Agentur betrieben wird. An diesem Tag ist die Verordnung über klinische Prüfungen wird in Anwendung gehen. Die Verordnung wird die Durchführung klinischer Prüfungen in der EU verbessern, mit den höchsten Sicherheitsstandards für die Teilnehmer und erhöhter Transparenz der Prüfungsinformationen. Stella Kyriakides, Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, begrüßt diesen wichtigen Schritt (im Bild) gab folgende Erklärung ab: „Die Verordnung über klinische Prüfungen ist ein wichtiger und positiver Schritt für europäische Patienten und bringt uns einer stärkeren Europäischen Gesundheitsunion näher. Sie wird es uns ermöglichen, klinische Prüfungen in unseren Mitgliedstaaten schneller zu genehmigen und so die Effizienz der klinischen Forschung insgesamt zu verbessern. Gleichzeitig werden die bereits hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards für solche Studien beibehalten. Während in der EU jedes Jahr bereits fast 4,000 klinische Studien durchgeführt werden, wird die Verordnung die lebenswichtige Forschung für die Forscher und Patienten, die am meisten auf schnelle und zuverlässige Studien angewiesen sind, noch vorteilhafter machen.“ Die vollständige Erklärung ist verfügbar Online.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending