Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Diese Woche im Plenum: Präsident Hollande und Bundeskanzlerin Merkel den Abgeordneten gesprochen

SHARE:

Veröffentlicht

on

000a0069-642Der französische Präsident François Hollande und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel werden am 7. Oktober in Straßburg einen historischen gemeinsamen Auftritt im Europäischen Parlament haben. Sie werden über aktuelle europäische Themen sprechen und eine Debatte mit den Fraktionsvorsitzenden führen. Es ist die erste gemeinsame Ansprache französischer und deutscher Staats- und Regierungschefs seit November 1989, als Präsident François Mitterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl mit den Abgeordneten über das Ende des Kalten Krieges diskutierten. Verfolgen Sie die Berichterstattung am Mittwoch ab 15 Uhr MEZ live.

Die Plenardebatte
Hollande und Merkel werden nacheinander vor dem Plenum sprechen. Auf ihre Reden folgen Reaktionen eines Vertreters jeder Fraktion. Dann werden der Präsident und der Kanzler erneut vor dem Plenum sprechen, um den Abgeordneten zu antworten und ihre Reden abzuschließen.Gemeinsame Antworten auf Herausforderungen finden

Die sich verschärfende Krise in Syrien hat in den letzten Monaten zu einem starken Anstieg der Flüchtlinge geführt. Einige EU-Länder haben jetzt Probleme, damit umzugehen, während andere sich davor hüten, immer mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Die griechische Schuldenkrise und die Art und Weise, wie die EU-Länder ihre Wirtschaftspolitik koordinieren, bleiben ebenfalls wichtige Themen.

Abdeckung

Die Veranstaltung wird live auf der Website des Europäischen Parlaments übertragen. Sie können die Diskussion auch auf Englisch auf Twitter über verfolgen Europarl_DE und EuroparlPresseauf Französisch weiter Europarl_FR und auf Deutsch weiter Europarl_DE. Nehmen Sie mit dem Hashtag #HollandeMerkelEP an der Unterhaltung teil.

Am Mittwoch (8. Oktober) eine Live-Seite in Englisch, Französisch und Deutsch wird im News-Bereich unserer Website ständig aktualisiert, wobei die wichtigsten Punkte von den Rednern hervorgehoben werden. Ein vollständiger Artikel wird direkt nach dem Ende der Diskussion an derselben Stelle veröffentlicht.

 

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending