Vernetzen Sie sich mit uns

Wirtschaft

Vogelgrippe in der Region Emilia-Romagna, Italien: Kommission genehmigt italienische Kontrollmaßnahmen

SHARE:

Veröffentlicht

on

Vogel-Grippe-DekontaminationA decision confirming the risk areas set up by the Italian authorities in relation to the outbreaks of highly pathogenic avian influenza in poultry farms located in Emilia-Romagna was today (27 August) adopted by the European Commission. At the extraordinary meeting of the Standing Committee on the Food Chain and Animal Health (SCOFCAH) held yesterday in Brussels, the Italian authorities outlined the very stringent measures adopted to control the disease, reduce its impact on the poultry sector and prevent any potential human health risk. The measures applied in Italy were endorsed by member states experts and are reflected in today’s Commission Decision.

Ostellato (Provinz Ferrara), Mordano (Provinz Bologna) und Portomaggiore, in der Nähe Ostellato, in der Region Emilia-Romagna: Drei Ausbrüche der hoch pathogenen aviären Influenza (HPAI) wurden in drei Geflügelbetriebe gemeldet. Die Ausbrüche ereignete sich am 15, 21 und 23 August 2013 sind. Zwei Betriebe sind Eier produzierenden Betriebe, eine Bevölkerung von 700 000 in Höhe von Legehennen und eine dritte Halte ist gewidmet der Türkei Landwirtschaft. Um die Ausbreitung des Virus zu kontrollieren, bewerben sich die italienischen Behörden die vorgesehenen Maßnahmen durch Richtlinie 2005 / 94 / EG des Rates, notably the killing of birds and the setting up of protection and surveillance zones around the affected areas. In these zones strict movement restrictions on poultry and poultry products apply, while specific veterinary checks are on-going. The Italian authorities have also established a “further restricted zone” covering the eastern part of Emilia-Romagna and the very south-eastern part of Veneto where movement restrictions and surveillance apply to commercial farms holding laying hens, poultry breeders and turkeys. A complete list of municipalities falling within the zones is provided in the annex of today’s Commission Decision. Enhanced monitoring and biosecurity measures have also been put in place on the whole poultry sector in Italy.

Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von (ECDC) Ist der Auffassung, dass das Risiko der Vogelgrippe Übertragung auf den Menschen ist gering. Allerdings Personen direkten Kontakt mit kranken Hühnern (Landwirte, Tierärzte, etc.) sollten durch EU-Rechtsvorschriften wie vorgesehen nutzen geeignete persönliche Schutzausrüstung mit. Es sollte darauf hingewiesen werden, es sicher ist, Geflügelfleisch oder Eier in der EU in Verkehr gebracht zu essen, da alle betroffenen Herde und ihre Eier sofort zerstört werden. mögliche Risiken in jedem Fall beseitigt solche Produkte zu kochen.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending