Vernetzen Sie sich mit uns

Afghanistan

Afghanistan: Die EU unterstützt Bildung, Gesundheit und Lebensunterhalt der afghanischen Bevölkerung mit 268.3 Mio. EUR

SHARE:

Veröffentlicht

on

Angesichts der großen humanitären Krise, mit der Afghanistan konfrontiert ist, hat die EU Projekte im Wert von 268.3 Mio. EUR auf den Weg gebracht, um die lebenswichtige Unterstützung für die afghanische Bevölkerung zu verstärken. Die EU-Unterstützung konzentriert sich auf die Aufrechterhaltung der Bildung, die Sicherung des Lebensunterhalts und den Schutz der öffentlichen Gesundheit, auch für Flüchtlinge, Migranten und Binnenvertriebene. Es wird über die in Afghanistan tätigen Organisationen der Vereinten Nationen geleitet und kommt der afghanischen Bevölkerung direkt zugute. Zwei Projekte unterstützen Menschenrechtsverteidiger und Organisationen der Zivilgesellschaft.

International Partnerships Commissioner Jutta Urpilainen said: “Leaving no one behind is a key principle of the EU’s engagement in the world. Today, we are demonstrating what we have said many times: we will not abandon the Afghan people. I am pleased that we are addressing basic human needs and supporting livelihoods under the clear parameters set out by the Foreign Affairs Council. The projects focus on health, nutrition, clean water, sanitation, and education, in particular for women and girls. We are also supporting income generating activities, food security and local markets. We have reacted quickly to alleviate the suffering of the population and preserve a future for the Afghan people, especially women and youth.”

Die gestarteten Projekte sind ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des von Präsidentin Ursula angekündigten EU-Unterstützungspakets in Höhe von insgesamt 1 Milliarde Euro von der Leyen im Oktober 2021. Die EU befasst sich mit Grundbedürfnissen und leistet Unterstützung für den grundlegenden Lebensunterhalt, ohne die De-facto-Behörden zu durchlaufen. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung als auch im Factsheet.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending