Vernetzen Sie sich mit uns

NATO

NATO verlängert Amtszeit von Chef Stoltenberg

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die NATO-Mitglieder einigten sich am Dienstag (4. Juli) darauf, die Amtszeit von Generalsekretär Jens Stoltenberg um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Die Entscheidung ist gefallen in den letzten Wochen deutlich zum Ausdruck gebracht Es wird jedoch erwartet, dass die Botschafter bei der NATO der Verlängerung während eines Treffens am Dienstag offiziell zustimmen, sagten die Diplomaten, die am Montag (3. Juli) unter der Bedingung der Anonymität sprachen.

Stoltenberg hat die Organisation des Nordatlantikpakts seit seinem Amtsantritt im Jahr 2014 durch eine Reihe von Krisen geführt und zuletzt NATO-Mitglieder für die Unterstützung der Ukraine mobilisiert und gleichzeitig versucht, zu verhindern, dass der Krieg dort zu einem direkten Konflikt zwischen der NATO und Russland eskaliert.

Stoltenberg, 64, ist ein ehemaliger norwegischer Premierminister. Er sollte seine Amtszeit als oberster Zivilist der transatlantischen Sicherheitsallianz Ende September beenden, wird nun aber voraussichtlich noch weitere zwölf Monate im Amt bleiben.

Stoltenberg sagte im Februar, er strebe keine Vertragsverlängerung an. Doch die NATO-Mitglieder forderten ihn auf, eines zu akzeptieren, nachdem es nicht gelungen war, einen Konsens über einen Nachfolger zu erzielen.

Unter diesen als Kandidaten diskutiert waren der britische Verteidigungsminister Ben Wallace – der offen sagte, dass ihm der Job gefallen würde – und die dänische Premierministerin Mette Frederiksen, die öffentlich darauf bestand, dass sie keine Kandidatin für den Posten sei.

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending