Vernetzen Sie sich mit uns

Antitrust-

Kartellrecht: Kommission nimmt Entscheidung erneut an und verhängt Geldbuße von 79,040,000 € gegen Telefónica und Pharol (ehemals Portugal Telecom) wegen Abschluss einer Wettbewerbsverbotsvereinbarung

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Europäische Kommission hat eine Entscheidung gegen Telefónica und Pharol (ehemals Portugal Telecom) erneut erlassen und eine Geldbuße von 66,894,000 € gegen Telefónica und 12,146,000 € gegen Pharol verhängt, weil sie unter Verstoß gegen die EU-Kartellvorschriften ein Wettbewerbsverbot eingegangen sind. In Januar 2013, the Commission adopted a decision imposing fines on Telefónica and Portugal Telecom for agreeing not to compete with each other on the Iberian telecommunications markets. In June 2016, the General Court entirely upheld the Commission’s findings with regard to the infringement of EU antitrust rules by the two companies and their liability for it, but annulled the fines imposed by the Commission.

The General Court found that the Commission should have examined the parties’ arguments that there was no potential competition between them in certain markets and that those markets should have been excluded from the value of the sales on the basis of which the fines were calculated (cases T-216/13 and T-208/13).

The General Court’s judgment was later confirmed by the judgment of the Court of Justice of 13 December 2017. The decision takes full account of the General Court’s judgment and excludes, after further assessment, those services from the value of sales for which insurmountable barriers to entry were found to exist and for which the parties were thus not in potential competition with each other during the period of application of the non-compete clause.

Die Entscheidung verhängt erneut Bußgelder gegen Telefónica und Pharol für den Abschluss eines Wettbewerbsverbots. Für die neu verhängten Geldbußen gelten dieselben Parameter in Bezug auf Schwere, Dauer und erschwerende und mildernde Umstände wie im Beschluss der Kommission von 2013. Der Änderungsbeschluss wird unter dem Aktenzeichen zugänglich gemacht AT.39839 der Bei öffentlichen Register auf die Kommission Wettbewerbs-Website.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending