Vernetzen Sie sich mit uns

Europäische Kommission

Internationaler Holocaust-Gedenktag: Die Kommission schließt sich der Kampagne #WeRemember an und beleuchtet ihr Hauptquartier

SHARE:

Veröffentlicht

on

Heute (27. Januar) jährt sich der 77th Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Um der Millionen jüdischer Frauen, Männer und Kinder sowie aller anderen Opfer zu gedenken, die vom Naziregime ermordet wurden, wird die Kommission zum ersten Mal ihren Hauptsitz, das Berlaymont-Gebäude, mit #WeRemember beleuchten und sich damit einer globalen Kampagne gemeinsam organisiert vom Jüdischen Weltkongress und der UNESCO zum Gedenken an die Opfer der Shoah.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte: „Der Holocaust war eine europäische Katastrophe. Antisemitismus führte zu dieser Katastrophe. Antisemitismus entmenschlicht das jüdische Volk. In Nazi-Deutschland öffnete diese Entmenschlichung der Shoah die Tür. Wir dürfen niemals vergessen. Der Kern unseres Handelns besteht darin, dafür zu sorgen, dass Juden in ganz Europa ihr Leben in Übereinstimmung mit ihren religiösen und kulturellen Traditionen leben können. Denn Europa kann nur gedeihen, wenn es auch seinen jüdischen Gemeinden gut geht. Denn jüdisches Leben ist ein fester Bestandteil der europäischen Geschichte und der europäischen Zukunft.“

Der volle Aussage ist online verfügbar. EIN Videonachricht von Präsidentin von der Leyen für den European Jewish Congress vorliegen Blogbeitrag diesen Nachmittag. Morgen nimmt auch Präsidentin von der Leyen an der teil Gedenkfeier des Europäischen Parlaments des Internationalen Holocaust-Gedenktages. Die Vizepräsidentin für die Förderung unserer europäischen Lebensweise, Margaritis Schinas, die in der Kommission für den Kampf gegen Antisemitismus zuständig ist, wird an der von der jüdischen Gemeinde Athen organisierten Gedenkfeier teilnehmen und eine Auszeichnung in Anerkennung des Beitrags der kürzlich angenommenen EU erhalten Strategie zur Bekämpfung des Antisemitismus in Europa.

Der Vizepräsident wird auch auf Online-Gedenkveranstaltungen sprechen, die von der französischen Ratspräsidentschaft und großen jüdischen Organisationen organisiert werden. Um das Bewusstsein zu schärfen und Holocaust-Verzerrungen entgegenzuwirken, unterstützt die Kommission die Kampagne weiterhin #ProtectTheFacts zusammen mit der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA), der UNESCO und der UNO.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending