Vernetzen Sie sich mit uns

Ukraine

Die EU stellt zusätzliche 110 Millionen Euro an humanitärer Hilfe zur Verfügung, um die vom Krieg betroffenen Ukrainer zu unterstützen

SHARE:

Veröffentlicht

on

As Russia’s war against Ukraine continues, the humanitarian situation in the country remains dire. The onset of winter poses further challenges to the already vulnerable communities impacted by the war.

The Commission is therefore allocating €110 million in humanitarian aid of which €100m will go to operations in Ukraine and €10m to support Ukrainian refugees and host communities in Moldova. This new funding will help the EU’s humanitarian partners to provide essential services like cash assistance, food, water, shelter, healthcare, psychosocial support and protection.

The latest allocation brings the total for EU humanitarian aid in response to Russia’s war in Ukraine to €843m.

In light of last year’s deliberate attacks by Russia on Ukraine’s energy infrastructure, the EU is also prioritising emergency energy support by deploying a further 84 power generators from its zurück strategische Reserven. Insgesamt wurden über das EU-Katastrophenschutzverfahren mehr als 5,000 Stromgeneratoren in die Ukraine geschickt. Darüber hinaus übernimmt die EU die Koordination Spenden aus der Privatwirtschaft Lieferung wichtiger Energieausrüstung an die Ukraine.

Hintergrund

Russia’s war against Ukraine has led the country to the brink of a humanitarian catastrophe. In response, the EU has mobilised all its available resources to provide emergency assistance to Ukraine.

Über die EU für den KatastrophenschutzAlle 27 EU-Länder sowie Norwegen, die Türkei, Nordmazedonien, Island und Serbien haben Sachleistungen angeboten, die von medizinischer Versorgung und Unterkünften bis hin zu Fahrzeugen und Energieausrüstung reichen. Bisher wurden über den Mechanismus 97 Tonnen Hilfsgüter an die Ukraine geliefert. Darüber hinaus hat die EU ihre eingesetzt zurück strategische Reserven, um dringend benötigte Lieferungen in die Ukraine zu liefern.

Werbung

Seit Februar 2022 hat die Europäische Kommission 843 Millionen Euro für humanitäre Hilfsprogramme bereitgestellt, um vom Krieg in der Ukraine betroffenen Zivilisten zu helfen. Darin enthalten sind 785 Millionen Euro für die Ukraine und 58 Millionen Euro für Flüchtlinge, die in Nachbarländer geflohen sind Moldau.

Die von der EU finanzierte humanitäre Hilfe erfolgt im Einklang mit den humanitären Grundsätzen Menschlichkeit, Neutralität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit. Die Bereitstellung erfolgt über die humanitären Hilfsorganisationen der Vereinten Nationen, Nichtregierungsorganisationen und das Internationale Komitee vom Roten Kreuz sowie über viele lokale Hilfsorganisationen, die mit ihnen zusammenarbeiten.

Mehr Infos

EU-Katastrophenschutz und humanitäre Hilfe in der Ukrainee
Humanitäre Hilfe der EU in Moldawien
zurück
EU für den Katastrophenschutz
Emergency Response Coordination Center (ERCC)
Hilfsspenden an die Ukrainer weiterleiten

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending