Vernetzen Sie sich mit uns

Wirtschaft

EU rechnet nicht damit, dass die Wirtschaft vor 2023 das BIP-Niveau vor der Pandemie erreichen wird

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Wirtschaftsprognose für Herbst 2020 geht davon aus, dass die EU-Wirtschaft im Jahr 7.4 um 2020% schrumpfen wird, bevor sie sich mit einem Wachstum von 4.1% im Jahr 2021 und 3% im Jahr 2022 erholt. Im Vergleich zur Sommerprognose sind die Wachstumsprognosen sowohl für das Euro-Währungsgebiet als auch für die EU leicht höher für 2020 und niedriger für 2021. Die Produktion sowohl im Euroraum als auch in der EU ist Es wird nicht erwartet, dass sich das Niveau vor der Pandemie im Jahr 2022 wieder erholt.

Paolo Gentiloni, Kommissar für Wirtschaft, sagte: „Nach der tiefsten Rezession in der Geschichte der EU in der ersten Hälfte dieses Jahres und einem sehr starken Aufschwung im Sommer wurde die Erholung Europas aufgrund des Wiederauflebens der COVID-19-Fälle unterbrochen.“ Im Jahr 2021 wird das Wachstum zurückkehren, aber es wird zwei Jahre dauern, bis die europäische Wirtschaft wieder annähernd das Niveau vor der Pandemie erreicht. Im aktuellen Kontext sehr hoher Unsicherheit muss die nationale Wirtschafts- und Finanzpolitik unterstützend bleiben, während NextGenerationEU noch in diesem Jahr fertiggestellt und in der ersten Hälfte des Jahres 2021 effektiv eingeführt werden muss.“

The economic impact of the pandemic has differed widely across the EU and the same is true of recovery prospects. This reflects the spread of the virus, the stringency of public health measures taken to contain it, the sectoral composition of national economies – especially dependency on tourism – and the strength of national policy responses.

Werbung

Die Europäische Kommission hat ihre Wirtschaftsprognose für den Herbst angesichts der großen Unsicherheit erstellt und die Staaten haben wichtige neue Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit angekündigt, um die Ausbreitung des Virus zu begrenzen.

Valdis Dombrovskis, Executive Vice-President for an Economy, said: “This forecast comes as a second wave of the pandemic is unleashing yet more uncertainty and dashing our hopes for a quick rebound. EU economic output will not return to pre-pandemic levels by 2022.”

„Wir haben uns auf ein wegweisendes Konjunkturpaket geeinigt, NextGenerationEU – mit der Aufbau- und Resilienzfazilität im Mittelpunkt – um den am schlimmsten betroffenen Regionen und Sektoren massive Unterstützung zu bieten. Ich fordere das Europäische Parlament und den Rat nun erneut auf, die Verhandlungen schnell abzuschließen, damit die Gelder ab 2021 fließen können, damit wir gemeinsam investieren, reformieren und wiederaufbauen können.“

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending