Vernetzen Sie sich mit uns

EU

#Flüchtlingskrise: Verhofstadt schickt Notbrief an alle EU-Regierungschefs „Schlussfolgerungen des Rates zeigen wenig Fortschritt in der Flüchtlingskrise“

SHARE:

Veröffentlicht

on

df4ed156348e47a8870b935352d10491_Guy_VerhofstadtNachdem ALDE-Chef Guy Verhofstadt den Entwurf der Schlussfolgerungen des Rates gelesen hatte, der einen alarmierenden Mangel an politischem Willen zur Lösung der Flüchtlingskrise zeigt, hat er allen EU-Regierungschefs einen Brief geschickt, in dem er sie auffordert, zwei weitreichende Maßnahmen zu vereinbaren, die er kürzlich skizziert hat die ALDE „Roadmap zur Bewältigung der Flüchtlingskrise“.

Guy Verhofstadt: „Es ist nicht sinnvoll, einen Gipfel zu organisieren, wenn Sie nichts lösen wollen. Die Europäische Union steht vor der größten Herausforderung seit ihrer Existenz. Ich fordere die Regierungschefs auf, Führung zu zeigen und weitreichende Entscheidungen zu treffen, um die Flüchtlingskrise in den Griff zu bekommen.

„Erstens brauchen wir eine schnelle Eingreiftruppe von 2000 Grenzschützern, um die Kontrolle über die griechischen Grenzen zu übernehmen und den Zustrom zu bewältigen. Zweitens brauchen wir ein neues Abkommen mit der Türkei, das Geld für direkte finanzielle Unterstützung der Flüchtlinge, um ihr Leben in den türkischen Flüchtlingszentren zu verbessern. “

Bitte lesen Sie ALDE`s "Roadmap, um die Flüchtlingskrise in den Griff zu bekommen" mit sieben Schritten, um eine sofortige Lösung für die wachsende Krise zu bieten.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending