Vernetzen Sie sich mit uns

Bildungswesen

Bericht der Europäischen Kommission zur Erwachsenenbildung in Europa

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Europäische Kommission Eurydice-Netzwerk hat einen Bericht zum Thema „Erwachsenenbildung in Europa: Aufbau inklusiver Wege zu Fähigkeiten und Qualifikationen“ veröffentlicht. Der Bericht untersucht aktuelle Ansätze zur Förderung des lebenslangen Lernens, mit besonderem Schwerpunkt auf Politiken und Maßnahmen, die den Zugang von Erwachsenen mit geringen Fähigkeiten und Qualifikationen zu Lernmöglichkeiten unterstützen. Es untersucht 42 Bildungs- und Ausbildungssysteme in 37 europäischen Ländern.

Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, sagte: „Diese Pandemie hat gezeigt, dass viele Erwachsene nicht über ausreichende Grundkenntnisse verfügen. Insbesondere hat sie die große digitale Kluft unter der erwachsenen Bevölkerung aufgezeigt. Es ist wichtig, systematische Lernmöglichkeiten zu schaffen, die es den Menschen ermöglichen, ihre Grundkompetenzen in jeder Lebensphase zu verbessern. Wir müssen auch die Fragmentierung des Sektors der Erwachsenenbildung angehen, damit Erwachsene problemlos zwischen verschiedenen Arten und Formen der Bildung wechseln können.“

Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, sagte: „Um uns an die sich schnell verändernde Arbeitswelt anzupassen, müssen wir unsere Aufmerksamkeit und unsere Ressourcen auf lebenslanges Lernen richten. Bis 2030 wollen wir, dass jedes Jahr mindestens 60 % der Erwachsenen in der EU an Schulungen teilnehmen. Die Staats- und Regierungschefs der EU begrüßten dieses Ziel, und ihre nationalen Pläne für Wiederaufbau und Resilienz umfassen umfangreiche Investitionen in die Weiterqualifizierung und Umschulung von Erwachsenen. Gemeinsam mit den Sozialpartnern und allen Interessenträgern müssen wir den Zugang zu Lernangeboten insbesondere für Menschen sicherstellen, die am meisten von einer Weiterqualifizierung und Umschulung profitieren würden. Dieser Aspekt ist von zentraler Bedeutung für die Upskilling Pathways-Initiative, die den Schwächsten ein besonderes Augenmerk widmet.“

Dieser Bericht untersucht nicht nur, wie Initiativen der Erwachsenenbildung und -ausbildung auf nationaler Ebene koordiniert werden, sondern präsentiert auch eine einzigartige Übersicht über öffentlich finanzierte und kofinanzierte Erwachsenenbildungs- und -ausbildungsprogramme sowie die bestehenden Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen für Geringqualifizierte. Die Eurydike-Netzwerk besteht aus nationalen Einheiten in europäischen Ländern und wird von den Bildung, Audiovisuelles und Kultur Exekutivagentur.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending