Vernetzen Sie sich mit uns

Coronavirus

Die deutsche Coronavirus-Infektionsrate erreicht die höchste seit Beginn der Pandemie

SHARE:

Veröffentlicht

on

Menschen stehen Schlange, um während einer Impfnacht mit Musik im Impfzentrum Arena Treptow in Berlin einen Impfstoff gegen die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) zu erhalten. John Macdougall/Pool über REUTERS

Die Coronavirus-Infektionsrate in Deutschland ist auf den höchsten Stand seit Beginn der Pandemie gestiegen, wie Zahlen des öffentlichen Gesundheitswesens am Montag zeigten, und Ärzte warnten, dass sie geplante Operationen in den kommenden Wochen verschieben müssen, um damit fertig zu werden. schreiben Vera Eckert, Paul Carrel, Sarah Marsh und Alexander Ratz, Reuters.

Die Sieben-Tage-Inzidenzrate – also die Zahl der Menschen pro 100,000, die sich in der vergangenen Woche infiziert haben – stieg auf 201.1 und lag damit über dem bisherigen Rekordwert von 197.6 im Dezember letzten Jahres, wie aus den Zahlen des Robert Koch-Instituts vom Montag hervorgeht.

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle stieg von 4,782,546 einen Tag zuvor auf 4,767,033. Die Zahl der Toten stieg um 33 auf insgesamt 96,558.

Christian Karagiannidis, wissenschaftlicher Direktor des DIVI-Verbands für Intensiv- und Notfallmedizin, sagte, ein erwarteter Anstieg der Coronavirus-Fälle in den kommenden Wochen würde dazu führen, dass einige geplante Operationen verschoben werden müssten.

„Die Belastungen aller Notfälle werden wir nur bewältigen können, wenn an anderer Stelle gespart wird, auf keinen Fall aber bei der operativen Krebsbehandlung“, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“.

Deutschland musste bereits einige Patienten aus Regionen mit überlasteten Krankenhäusern umsiedeln.

Werbung

Die drei deutschen Parteien, die bis Anfang Dezember eine Koalitionsregierung bilden wollen, haben vereinbart, den landesweiten Ausnahmezustand nicht zu verlängern.

Stattdessen legten sie am späten Montag einen Gesetzentwurf vor, der bestehende Gesetze ändern würde, um Maßnahmen wie die obligatorische Gesichtsmaske und die soziale Distanzierung im öffentlichen Raum bis März nächsten Jahres durchzusetzen.

Der Gesetzentwurf soll am Donnerstag dem Bundestag vorgelegt und eine Woche später in einer Sondersitzung abgestimmt werden.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte zuvor angesichts des neuen Inzidenz-Höchststandes ein entschiedeneres Vorgehen gefordert. Es müsse mehr getan werden „als ein bisschen Pflichttests in Altenheimen“, sagte er im Deutschlandfunk.

Er forderte, Tests wieder kostenlos anzubieten, Impfzentren zu reaktivieren und Länder und Bund ihre Strategien abzustimmen. Deutschland hat kostenlose Tests abgeschafft, um Menschen zur Impfung zu motivieren.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending