Vernetzen Sie sich mit uns

Ukraine

Der ehemalige ukrainische Präsident landet in Kiew, um sich einem Verfahren wegen Hochverrats zu stellen

SHARE:

Veröffentlicht

on

Ukraine’s former president, Petro Poroshenko, landed in Kyiv on Monday (17 January) to face treason charges in a case he says was trumped up by allies of his successor, Volodymyr Zelenskiy, schreiben Pavel Polityuk und Natalia Zinets.

Bei einer kurzen Auseinandersetzung bei der Grenzkontrolle nach der Ankunft mit einem Flug aus Warschau beschuldigte Poroschenko die Grenzschutzbeamten, ihm seinen Pass weggenommen zu haben. Später begrüßte er eine Menge von Tausenden von jubelnden und fahnenschwenkenden Anhängern außerhalb des Flughafens.

Poroshenko’s return sets up a showdown with President Zelenskiy’s government in what critics say is an ill-judged distraction as Ukraine braces for a possible Russian military offensive and seeks the support of its Westliche Verbündete.

Westliche Diplomaten forderten vor der Ankunft von Poroschenko, der von 2014 bis 2019 Präsident war, eine politische Einheit in der Ukraine.

Der 56-jährige Poroschenko wird wegen angeblichen Hochverrats im Zusammenhang mit der Finanzierung von von Russland unterstützten Separatistenkämpfern durch illegale Kohleverkäufe in den Jahren 2014-15 untersucht. Bei einer Verurteilung drohen ihm 15 Jahre Haft. Seine Partei warf Selenskyj einen rücksichtslosen Versuch vor, die politische Opposition zum Schweigen zu bringen.

Zelenskiy’s administration says the prosecutors and judiciary are independent and accuses Poroshenko of thinking he is above the law. Zelenskiy trounced Poroshenko in an election in 2019. He ran on a ticket to tackle corruption and curb the influence of oligarchs in the former Soviet republic.

“We are not here to protect Poroshenko, but to unite and protect Ukraine,” Poroshenko told the crowd, before heading to the Pechersk court in central Kyiv for a hearing into his case, as supporters chanted outside the building.

Werbung

During a break in the court session, he told the crowd: “The authorities are confused, weak, and instead of fighting (Russian President Vladimir) Putin, they are trying to fight us.”

Der ehemalige ukrainische Präsident Petro Poroschenko spricht bei der Ankunft am Flughafen Zhulyany in Kiew, Ukraine, am 17. Januar 2022 mit einem Beamten des ukrainischen Staatsgrenzschutzes. Mikhail Palinchak/Pressedienst von Petro Poroschenko/Handout via REUTERS
Der ehemalige ukrainische Präsident Petro Poroschenko spricht bei der Ankunft am Flughafen Zhulyany in Kiew, Ukraine, am 17. Januar 2022 mit Journalisten. REUTERS/Gleb Garanich

Tetiana Sapyan, eine Sprecherin des State Bureau of Investigations (DBR), sagte in einem separaten Briefing, dass das DBR unpolitisch sei.

The court eventually deferred a decision on whether to order Poroshenko’s arrest after a session lasting nearly 12 hours. The former president and supporters broke out in song after the hearing ended. The hearing resumes on Wednesday.

“Today we did not win the war, we did not win the battle, but we kept our positions, preventing them from advancing,” Poroshenko told the crowd.

On Friday, Zelenskiy’s chief of staff batted away suggestions that Zelenskiy was behaving like Viktor Yanukovich, a former president who was backed by Russia and whose political rival Yulia Tymoshenko was jailed in a case that Western countries widely condemned as politicised.

Die Ukraine hat versucht, westliche Unterstützung in ihrer Pattsituation mit Moskau zu sammeln, nachdem sie Alarm geschlagen hatte, weil sich Zehntausende von ihnen angesammelt hatten Russische Truppen in der Nähe seiner Grenzen.

Poroschenko, ein Süßwaren-Tycoon, wurde nach den Straßenprotesten auf dem Maidan, bei denen Janukowitsch 2014 gestürzt wurde, zum Chef einer pro-westlichen Regierung gewählt.

Die Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland brachen 2014 zusammen, nachdem Russland die Halbinsel Krim annektiert und separatistische Kämpfer in einem Konflikt in der Ostukraine unterstützt hatte.

Staatsanwälte beantragten im Dezember bei einem ukrainischen Gericht die Verhaftung von Poroschenko mit der Möglichkeit einer Kaution von 1 Milliarde Griwna (37 Millionen US-Dollar).

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending