Vernetzen Sie sich mit uns

Gaza-Streifen

EU koordiniert weitere sechs humanitäre Luftbrückenflüge für Gaza

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die EU arbeitet weiterhin rund um die Uhr daran, humanitäre Hilfe nach Gaza zu leiten. Für die kommenden Tage sind nun weitere sechs humanitäre Luftbrückenflüge der EU geplant. Davon sollen heute und morgen zwei Flüge aus Brindisi, Italien, starten und 55 Tonnen an von der EU an das Welternährungsprogramm gespendeten Artikeln befördern.

Die Ladung umfasst logistische Gegenstände wie eine mobile Lagereinheit, Kühlkettenvorräte und andere Gegenstände, die die Kapazität humanitärer Organisationen erhöhen werden, um eine effizientere Reaktion für die Menschen in Gaza zu gewährleisten. Weitere drei Flüge sollen nächste Woche in Bukarest starten und von Rumänien gespendetes Schutzmaterial wie Zelte und Matratzen transportieren. Der verbleibende Flug wird noch in diesem Monat in Ostende (Belgien) starten und Hilfsgüter von UN-Organisationen und anderen humanitären Partnern transportieren.

Präsidentin Ursula von der Leyen sagte: „Die Europäische Union war schon immer der größte internationale Geber für das palästinensische Volk. Wir engagieren uns weiterhin für die humanitären Bedürfnisse der Menschen in Gaza. Deshalb organisieren wir weitere Hilfsflüge, um möglichst vielen Zivilisten Hilfe zu bringen. Acht Flüge mit dringend benötigten Hilfsgütern haben Ägypten bereits erreicht, sechs weitere sind für die kommenden Tage geplant. Gleichzeitig arbeiten wir an ergänzenden Routen, etwa einem Seekorridor.“

Krisenmanagement-Kommissar Janez Lenarčič (Abbildung) said: “We are witnessing a humanitarian catastrophe in the Gaza Strip. While the European Commission has quadrupled its humanitarian funding in the last month, we are also providing logistical support to our humanitarian partners on the ground, including by running an EU humanitarian air bridge operation to Egypt, transporting essential humanitarian supplies intended for the people in Gaza. But the biggest challenge for the Gazan civilian population as well as our humanitarian partners is a dramatically insufficient and unsafe access of humanitarian aid. I cannot reiterate enough how urgent it is that the warring parties finally heed the numerous calls to ensure unrestricted and sustained humanitarian access, including desperately needed fuel to run hospitals, bakeries, water stations and humanitarian action. And I most deeply deplore the extremely high number of deaths among aid workers there. To ensure their safety during their lifesaving efforts, there is no way around but for warring parties to most rapidly clearly define and respect meaningful humanitarian pauses.”

Insgesamt sind damit in den letzten Wochen 14 Luftbrückenflüge der EU angelaufen, wobei über 550 Tonnen Nothilfe für die Menschen in Gaza nach Ägypten transportiert wurden, um dort schnell über den Grenzübergang Rafah verteilt zu werden.

Die Pressemitteilung ist verfügbar Online.

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending