Vernetzen Sie sich mit uns

Menschenrechte

Ansprache der Konferenz der katholischen Bischöfe Russlands zum Krieg in der Ukraine

SHARE:

Veröffentlicht

on

Geliebte Brüder und Schwestern in Christus, liebe Brüder im Priestertum!
Wie Sie alle sind wir zutiefst erschüttert, dass sich der politische Konflikt zwischen Russland und der Ukraine trotz großer Versöhnungsbemühungen in eine bewaffnete Konfrontation verwandelt hat.

Diese Konfrontation bringt Tod und Zerstörung und bedroht die Sicherheit der ganzen Welt. Die Völker unserer Länder eint nicht nur eine gemeinsame Geschichte, sondern auch das allgemeine große Leid, das uns in der Vergangenheit durch den Wahnsinn des Krieges befallen hat. Unsere Völker verdienen Frieden, nicht nur als Abwesenheit von Krieg, sondern als Frieden, der eine feste Entschlossenheit ist, andere Menschen, andere Völker und ihre Würde zu respektieren.

Lassen Sie unsere Zeitgenossen wissen, dass sie strenge Rechenschaft über die von ihnen durchgeführten Militäraktionen ablegen müssen. Denn der Verlauf der kommenden Jahrhunderte hängt maßgeblich von ihren aktuellen Entscheidungen ab (vgl. Konst.Lumen Gentium, 78, 80). Wir fordern alle Politiker, von denen diese Entscheidung abhängt, auf, alles entschlossen zu tun, um diesen Konflikt zu beenden. „Gott ist der Gott des Friedens, nicht des Krieges, der Vater aller, nicht nur einiger, und er möchte, dass wir Brüder und nicht Feinde sind“, wendet sich Papst Franziskus an uns. Und wir appellieren auch an alle Menschen, insbesondere an Mitchristen, Lügen und Hass zu widerstehen und eine Quelle der Versöhnung zu sein, nicht eine Zunahme von Hass und Gewalt.

Wir bitten alle unsere Gläubigen, diese Tage dem intensiven Gebet und Fasten zu widmen, um Menschenleben zu retten – besonders am Aschermittwoch, dem 2. März, als Antwort auf den Aufruf des Heiligen Vaters. Die Priester werden gebeten, die Heilige Messe zur Wahrung von Frieden und Gerechtigkeit zu dienen, das eucharistische Gebet zur Versöhnung zu verwenden und das Gebet aus dem Forderungsbuch "Über Frieden und Vaterland" zu lesen.

Unterzeichnet

Konferenz der katholischen Bischöfe Russlands

Erzbischof Pavel Pezzi, Metropolit der Erzdiözese der Muttergottes in Moskau Vorsitzender

Werbung

Bischof Joseph Werth Ordinarius der Diözese Verklärung in Nowosibirsk

Bischof Clemens Pickel Ordinarius der Diözese St. Clemens in Saratow

Bischof Kirill Klimovich Ordinarius der Diözese St. Joseph in Irkutsk

Bischof Nikolai Dubinin Weihbischof der Erzdiözese der Muttergottes in Moskau 

Quelle: http://catholic-russia.ru/2022/obrashhenie-konferenczii-katolicheskih-episkopov-rossii/

HRWF-Fußnote Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Konferenz der katholischen Bischöfe Russlands nicht die Rhetorik von Präsident Wladimir Putin verwendet, im Gegensatz zu der russisch-orthodoxen Kirche und mehreren anderen religiösen Konfessionen in Russland, die sich auf seine Seite stellen. Siehe HRWF-Forschungspapier .

Weitere Informationen zu FORB in Russland auf der HRWF-Website

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending