Vernetzen Sie sich mit uns

Deutschland

Deutschland stellt erstmals eine nationale Sicherheitsstrategie vor

SHARE:

Veröffentlicht

on

Chancellor Olaf Scholz’s (im Bild) government was set to unveil Germany’s first National Security Strategy on Wednesday (14 June) which aims to provide an overview of the country’s foreign policy and ensure a cohesive cross-ministry approach to security.

Germany has had policy documents in the past addressing security but Scholz’s three-way coalition agreed it wanted a more comprehensive strategy in its pact in November 2021.

That idea gained a new urgency following Russia’s invasion of Ukraine which exposed the poor state of the German military, Germany’s over-reliance on Russia for energy and insufficient protection of critical infrastructure such as gas pipelines.

Analysten sagten, Deutschland sei angesichts neuer Bedrohungen, einschließlich zunehmend selbstbewusster autoritärer Staaten wie Russland und China, in den Jahrzehnten des Friedens und des Wohlstands nach dem Ende des Kalten Krieges zu selbstgefällig gewesen.

The Ukraine war, however, heralded a “Zeitenwende” or “turn of era”, as Scholz said in a wegweisende Rede Tage nach der Invasion, was dazu führte, dass Deutschland der Sicherheit mehr Priorität einräumen und mehr für die Verteidigung ausgeben musste.

Scholz said Germany from now on would invest more than 2% of economic output on defence up from around 1.5% currently, after years of resisting pleas from NATO allies to do so – a pledge expected to be included in the National Security Strategy.

“The Russian invasion and autocratic tendencies in other areas of the world require that we project our stance in a more robust way,” said Nils Schmid, foreign policy spokesperson for the parliamentary group of Scholz’s Social Democrats.

Werbung

Mikko Huotari of the Mercator Institute for China Studies said he expected a “significantly more critical language on the challenge that China poses internationally” in the strategy.

The document is unlikely to go into Germany’s policy on China at length, however, as the government is expected to publish a separate China strategy later this year.

Es ist das Ergebnis einer monatelangen Einholung von Experten- und Laienmeinungen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene in einem Prozess unter der Leitung des von den Grünen geführten Außenministeriums.

Während sich die Koalition ursprünglich darauf geeinigt hatte, das Dokument innerhalb ihres ersten Amtsjahres abzuschließen, verzögerte sich dies durch verschiedene Streitigkeiten zwischen Parteien und Ministerien.

Eines der umstrittensten Themen war die Idee eines Nationalen Sicherheitsrates, die die Regierung jedoch aufgrund von Unstimmigkeiten darüber, wo dieser untergebracht werden sollte, schließlich aufgab.

The council’s creation would have upset the balance of power between the ministries and chancellery, said Thorsten Benner of the Global Public Policy Institute (GPPi).

“Such major changes can only be agreed as part of a package deal during coalition negotiations, not almost two years in.”

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending