Vernetzen Sie sich mit uns

China

Digitale Technik restauriert Relikte in Museum im ostchinesischen Hangzhou

SHARE:

Veröffentlicht

on

Thanks to the ingenious use of digital technologies, a museum featuring the remains of Deshou Palace, a royal palace dating back to China’s Southern Song Dynasty (1127-1279) in Hangzhou, capital of east China’s Zhejiang Province, has brought more people closer to the royal life and palaces in the Southern Song Dynasty, while inheriting and protecting historical and cultural relics, Volkszeitung Online.

Die rekonstruierte Chonghua-Halle, das Hauptgebäude des Deshou-Palastes, und die digitalen Einrichtungen in den Überresten der Halle führen Besucher in den Aufstieg und Fall des Deshou-Palastes und die exquisite Handwerkskunst und Gestaltung von Gebäuden in der Song-Dynastie (960–1279) ein ).

Die Chonghua-Halle sei anhand historischer Materialien rekonstruiert worden, sagte Zhou Ji, ein Geschäftsführer des Museums. Die Überreste der Halle, die als das Herzstück des Museums gelten, wurden sorgfältig konserviert und werden unterhalb des Bodenniveaus der rekonstruierten Halle in gutem Zustand gehalten.

Besucher können jetzt unter den Glasgängen des Museums die Relikte des Deshou-Palastes sehen, darunter die charakteristischen Ziegel, Säulensockel und Ecksteine ​​der südlichen Song-Dynastie.

“The remains have been through a lot for more than nearly 1,000 years. It may be hard to imagine how magnificent this palace used to be just by viewing these relics,” Zhou told People’s Daily.

Während sie sprach, senkten sich langsam drei riesige Vorhänge am nördlichen, östlichen und westlichen Ende der Überreste der Chonghua-Halle und bildeten mit dem Bereich, in dem sich die Reliquien befinden, einen geschlossenen Raum. Kurz darauf wurde eine Erzählung mit Musik untermalt.

Während Licht auf die Reliquien fiel, begann die dreidimensionale Projektion der Fundamente der Chonghua-Halle höher zu wachsen und der Bauprozess der Halle wurde am ursprünglichen Standort des Gebäudes simuliert.

Werbung

Die Besucher begrüßten die anschauliche digitale Demonstration.

“It’s an effective and vivid demonstration. The virtual process of building the Chonghua Hall on these unimpressive stone piers has helped laypeople like us understand relics,” a visitor surnamed Wang said to her friends after watching the demonstration.

“Displaying and explaining the remains and providing an immersive experience for visitors at the site is the highlight of the digital exhibition at the remains of Deshou Palace,” said a leader of the team responsible for the digital restoration and exhibition of the remains of the palace.

Der westliche Bereich des Museums zeigt nicht nur die Überreste der Fundamente des Deshou-Palastes, sondern nutzt auch digitale Technologien, um Besuchern die Schönheit der Gärten und den eleganten Lebensstil in der südlichen Song-Dynastie näherzubringen.

An acht Stellen auf einer Fläche von über 3,600 Quadratmetern wurden digitale Einrichtungen installiert, unter anderem mit den Überresten des hinteren Gerichtssaals einer Halle, eines Grabens, eines Pavillons und eines Bürogebäudes.

Transparente Bildschirme mit Augmented-Reality-Technologie (AR) neben den Überresten der antiken Gebäude können das ursprüngliche Erscheinungsbild der Gebäude simulieren und anzeigen sowie die Szenen antiker Menschen reproduzieren, wodurch es für Besucher einfacher wird, die Relikte zu verstehen.

Bilder von Wasserwellen, Lotusblättern und Fischen werden auch auf die Überreste eines Grabens im Deshou-Palast projiziert und zeigen anschaulich die anmutige Atmosphäre der Gärten in der südlichen Song-Dynastie.

A 30-meter-long dynamic scroll reproduces scenes of Emperor Gaozong touring the gardens after he abdicated and moved to Deshou Palace. By displaying the scenes of Emperor Gaozong in the order of the 24 solar terms of the Chinese lunar calendar, the scroll, which is based on historical records, effectively enhances the visitors’ understanding of royal life in ancient China.

“By integrating digital technologies into the remains of Deshou Palace, the museum allows visitors to ‘travel through’ time and space,” said Diao Changyu, deputy director of the Laboratory of Art and Archaeology Image, Zhejiang University.

“Digital growth” highlights the value of the remains of Deshou Palace, said Diao, who has been deeply involved in the digital information collection of cultural heritage.

The museum couldn’t have had a successful, authentic and comprehensive digital exhibition of historical remains without interdisciplinary cooperation among members of a restoration research team, according to Zhou. Researchers in fields including archaeology, architecture, history, and museology have been brought together to form a research team to support the digital exhibition of the museum, she explained.

Seit seiner Eröffnung im November 2022 verzeichnete das Museum mehr als 200,000 Einzelbesuche und über 800 Gruppenbesuche.

“We are very popular now. We allow 1,500 pre-booked visits a day. And the tickets are often sold out within a minute,” said Zhou.

“We will enhance promoting our museum online. For example, we may create online digital exhibition halls to build connections between people and the remains of Deshou Palace to promote the historical and cultural heritage of the Song Dynasty,” she added.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending