Vernetzen Sie sich mit uns

Kriege

USA sind bereit, in Syrien mit Russland und dem Iran zusammenzuarbeiten

SHARE:

Veröffentlicht

on

obama_610x406Präsident Barack Obama hat gesagt, dass die USA bereit, mit jeder Nation, einschließlich Russland und dem Iran zu arbeiten, um den Konflikt in Syrien zu lösen.

Er sagte der UN-Generalversammlung in New York Kompromiss wäre sehr wichtig für die Beendigung des langen Bürgerkrieg.

But he said realism required a “managed transition” away from Syria’s President Bashar al-Assad to an inclusive leader.

Er und der russische Präsident Wladimir Putin, der ein wichtiger Verbündeter Syriens ist, sind selten Gespräche später zu halten.

Die Versammlung in New York wird voraussichtlich intensiven diplomatischen Aktivitäten auf den Konflikt, der mehr gekostet hat als 200,000 lebt und gezwungen, vier Millionen ins Ausland zu fliehen sehen.

In his remarks, Obama called President Assad a “tyrant” who dropped barrel bombs on children.

“Lasting stability can only take hold when the people of Syria forge an agreement to live together peacefully,” he said.

Werbung

“The US is prepared to work with any nation, including Russia and Iran, to resolve the conflict. But we must recognise that there cannot be, after so much bloodshed, so much carnage, a return to the pre-war status quo.”

Der Gipfel ist aufgrund von Putin kurz zu hören, ebenso wie der iranische Präsident Hassan Rohani und Französisch Präsident François Hollande, dessen Land hat gerade ihre erste Luftangriffe durchgeführt gegen den islamischen Staat (IS) Militanten in Syrien.

In his speech, UN Secretary General Ban Ki-moon said five countries – Russia, the US, Saudi Arabia, Turkey and Iran – were key to finding a political solution, but unless they could compromise it would be “futile” to expect change on the ground.

Moskau hat vorgeschlagen, es gibt Pläne, eine internationale Kontaktgruppe unter Beteiligung aller Länder Herr Ban zzgl Ägypten erwähnt zu bilden.

Die Bedrohung von IS-Extremisten und der Fluss der syrischen Flüchtlinge nach Europa hat der Suche nach einem Deal, der den Bürgerkrieg beendet,

Westlichen Führer haben vor kurzem aufgeweicht ihre Haltung gegenüber dem syrischen Präsidenten, kassierte, dass er vielleicht in der Lage, während eines politischen Übergangs zu bleiben.

Putin, who has strongly reinforced Russia’s military presence in Syria, has called for a regional “co-ordinating structure” against IS, and said the Syrian president’s troops were “the only legitimate conventional army there”.

Er sagte, Russland werde in keiner Truppen Operationen in Syrien zu beteiligen.

President Rouhani – a key regional ally of President Assad – says the government in Damascus “can’t be weakened” if IS militants are to be defeated.

 

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending