Vernetzen Sie sich mit uns

Europäische Kommission

Sanktionen: Die Kommission führt ein Instrument für Hinweisgeber ein, um die Meldung möglicher Sanktionsverstöße zu erleichtern

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Europäische Kommission hat eine eingeführt Whistleblower-Tool um die Meldung möglicher Sanktionsverstöße zu erleichtern. Dabei handelt es sich um eine sichere Online-Plattform, über die Whistleblower aus aller Welt anonym vergangene, aktuelle oder geplante Verstöße gegen EU-Sanktionen melden können. Die Europäische Kommission, die das Whistleblower-Tool verwaltet, setzt sich für den Schutz der Identität von Whistleblowern ein, die persönliche Risiken eingehen, um Verstöße gegen Sanktionen zu melden. Das Tool wurde im Januar angekündigt Mitteilung von 2021 über die Förderung der Offenheit, Stärke und Widerstandsfähigkeit des europäischen Wirtschafts- und Finanzsystems.

It responds to the Commission’s ambition to fully support the effective implementation and enforcement of EU sanctions. The EU has more than 40 sanctions regimes in place and their effectiveness relies on their proper implementation and enforcement, including in thwarting circumvention and evasion of sanctions. As guardian of the EU Treaties, the European Commission is in charge of monitoring the enforcement of EU sanctions across the Union. If the Commission considers that the whistleblower information it received is credible, it will share the anonymised report and any additional information gathered during the internal inquiry into the case with the national competent authorities in the relevant member state(s). Weitere Informationen zu EU-Sanktionen sowie Zugang zum Whistleblower-Tool finden Sie hier.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending