Vernetzen Sie sich mit uns

Politik

Lassen Sie Polen und Ungarn nicht vom Haken.

SHARE:

Veröffentlicht

on

Während der brutale russische Krieg gegen die Ukraine weitergeht, sind wir alle
ermutigt durch die Solidaritätsbekundungen gegenüber den Flüchtlingen
Bürger und Zivilgesellschaft in Polen und Ungarn. Doch der Rechtsstaat und
Die Demokratie wird von den Regierungen in Deutschland immer weiter abgebaut
beide Länder.

Deshalb forderten die Sozialisten und Demokraten heute die Mitgliedstaaten auf und
die Europäische Kommission, bei gemeinsamen europäischen Werten keine Kompromisse einzugehen und
alle Instrumente, die die Europäische Union zu verteidigen hat, voll auszuschöpfen
Demokratie in Polen, Ungarn und anderswo in Europa.

In einer am Donnerstag verabschiedeten Entschließung fordert das EP den Rat auf
bringt das Verfahren nach Artikel 7 Absatz 1 auf die nächste Stufe und verabschiedet - durch
qualifizierte Mehrheit - konkrete Empfehlungen an Polen und Ungarn. Das
Textentwurf, dem die wichtigsten Fraktionen bereits zugestimmt haben, besteht darauf, dass sowohl die
Kommission und Rat sehen von der Genehmigung von Wiederauffüllungsgeldern für Polen ab
und Ungarn im Rahmen der Recovery Resilience Facility, bis es real ist
Verbesserung vor Ort. Darüber hinaus fordert die Entschließung auch die
Rechtsstaatlichkeits-Konditionalitätsmechanismus, der schließlich in der ausgelöst wurde
Fall Ungarn Ende April, soll nun sofort in die Anwendung kommen
Fall Polen.

*Katarina Barley, Vizepräsidentin des EP und Verhandlungsführerin der S&D
Entschließung, sagte im Plenum: *

„Die Europäische Union ist mehr als wirtschaftliche Zusammenarbeit. Es ist, wie die
Europäische Verträge verdeutlichen eine Union, die auf gemeinsamen Werten gründet: Demokratie,
Rechtsstaatlichkeit, Achtung der Menschenrechte und der Rechte von
Minderheiten. Das ist entscheidend: Demokratie bedeutet, dass die Mehrheit die hat
Recht, die Regeln zu machen. Aber als Mehrheit muss man das auch respektieren
Rechte derer, die anders sind als Sie selbst, die anders denken, die
anders aussehen, die anders glauben. Genau das ist die EU
alles über. Leider haben die Regierungen von Polen und Ungarn a
Erfolgsbilanz der Verletzung dieser Werte und Rechte. Ich möchte das machen
Klar: Es sind nicht die Menschen in Polen und Ungarn, die derzeit so sind
bewundernswert kümmern sich die Regierungen um Flüchtlinge aus der Ukraine.

„In Ungarn haben wir in den letzten 9 Jahren keine fairen Wahlen mehr gesehen
Korruption und die Veruntreuung von EU-Geldern ist out
Steuerung. In Polen hat die PiS-Regierung die Unabhängigkeit abgeschafft
der Justiz seit 7 Jahren und untergräbt nun auch die der Union
Rechtsordnung und Negierung des Gründungsvorrangs des EU-Rechts. Dies sind die
Fakten und das muss aufhören! Es geht darum, uns alle zu schützen: unsere
geteilt und die Rechtsordnung der Gewerkschaft. Die Bürger in der Konferenz über die
Future of Europe haben dies als entscheidend für die Zukunft der EU identifiziert
Europäische Union.

„Als Europäisches Parlament fordern wir drei Dinge von der
Rat: Seien Sie zunächst transparent. Zweitens: Weiterverfolgung der Anhörungen unter
Artikel 7 mit konkreten Empfehlungen an die betroffenen Mitgliedstaaten.
Dafür ist keine Einstimmigkeit erforderlich. Drittens, betrachten Sie die Tatsachen, die bereits vorhanden sind
dort: die vielen Berichte von unabhängigen Experten, von EU-Institutionen, die
Urteile des Europäischen Gerichtshofs. Der Rat muss handeln! Du schuldest
dies den 450 Millionen EU-Bürgern und den vielen weiteren Menschen, die darauf hoffen
die EU für ihre Werte, die Teil unserer Union werden wollen
seine Werte, und die kämpfen und ihr Leben geben, um dieselben Werte zu verteidigen."

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending