Vernetzen Sie sich mit uns

KUNDEN

#Procter&Gamble: Kommission genehmigt Übernahme des Schönheitsproduktegeschäfts von Procter & Gamble durch Coty

SHARE:

Veröffentlicht

on

Beauty-Produkte

Die Europäische Kommission hat die Übernahme des Kosmetikgeschäfts von Procter & Gamble durch Coty auf der Grundlage der EU-Fusionskontrollverordnung genehmigt. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass auf allen betroffenen Märkten weiterhin starke unabhängige Akteure aktiv sein werden. Coty und Procter & Gamble („P&G“) sind beide US-amerikanische Hersteller von Schönheitsprodukten. Ihre Hauptprodukte sind Parfüms, dekorative Kosmetik sowie Haut- und Körperpflegeprodukte.

Die Kommission untersuchte, ob die Übernahme den Wettbewerb verringern und zu höheren Preisen für diese Konsumgüter in Europa, insbesondere für Duftstoffe und dekorative Kosmetika, führen würde.

Die Untersuchung der Kommission

Düfte

Die wichtigsten Parfümmarken von Coty sind adidas, Calvin Klein, Chloé, Davidoff, Marc Jacobs und Playboy. P&G verkauft an Coty die folgenden Marken: Alexander McQueen, Bruno Banani, Escada, Gabriela Sabatini, Gucci, Hugo Boss, James Bond 007, Lacoste, Mexx und Stella McCartney. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die gemeinsamen Marktanteile in allen betroffenen Märkten niedrig bis moderat bleiben würden. Zudem werden die Verbraucher auch nach der Fusion weiterhin eine große Auswahl an Parfüms von bedeutenden Wettbewerbern wie Avon, L'Oréal, LVMH, Puig, Unilever und anderen haben.

Farbkosmetik

Werbung

Die bekanntesten dekorativen Kosmetikmarken von Coty sind Bourjois, OPI, Rimmel und Sally Hansen. Die wichtigste Marke, die P&G an Coty verkauft, ist Max Factor. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die gemeinsamen Marktanteile auf allen betroffenen Märkten moderat bleiben würden. Die Verbraucher werden weiterhin eine große Auswahl an dekorativen Kosmetikprodukten von bedeutenden Wettbewerbern wie Cosnova und L'Oréal haben. Zudem sind die Marken von Coty und Max Factor keine sehr engen Wettbewerber.

Die Kommission kam daher zu dem Schluss, dass der Wettbewerb auf diesen Märkten weiterhin stark genug sein würde, um Preiserhöhungen für europäische Verbraucher zu verhindern.

Firmen und Produkte

Coty ist ein globaler Hersteller von Schönheitsprodukten. Die Hauptprodukte sind Düfte, Farbkosmetik sowie Haut- und Körperpflegeprodukte. Coty ist derzeit nicht im Bereich Haarprodukte tätig.

Die Procter & Gamble Company ist ein globaler Hersteller von Konsumgütern, darunter Textil- und Haushaltspflegeprodukte, Schönheitspflege, Körperpflege, Gesundheitspflege sowie Baby-, Damen- und Familienpflegeprodukte. Die an Coty verkauften Unternehmen produzieren und vertreiben weltweit Farbkosmetik und Düfte sowie Haarfärbe- und Stylingprodukte.

Fusionskontrollvorschriften und -verfahren

Die Kommission hat die Aufgabe, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, deren Umsatz bestimmte Schwellenwerte zu bewerten (siehe Artikel 1 der Fusionskontrollverordnung) Und den Konzentrationen, die den wirksamen Wettbewerb im EWR oder in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern.

Die große Mehrheit der angemeldeten Zusammenschlüsse ist wettbewerbsrechtlich unbedenklich und wird nach einer Routineprüfung genehmigt. Von dem Moment an eine Transaktion Anmeldung muss die Kommission in der Regel von 25 Arbeitstagen entscheiden, ob sie den Zusammenschluss genehmigt (Phase I) oder eine eingehende Prüfung (Phase II) zu starten.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending