Vernetzen Sie sich mit uns

Coronavirus

COVID-19: Kommission genehmigt dritten angepassten Impfstoff für die Herbstimpfkampagnen der Mitgliedstaaten

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Kommission hat den von Novavax entwickelten, an Nuvaxovid XBB.1.5 angepassten COVID-19-Impfstoff zugelassen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen die Krankheit. Es ist der erste proteinbasierte angepasste Impfstoff, der für diese Herbst- und Wintersaison zugelassen wurde.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) führte eine eingehende Bewertung des Impfstoffs durch. Nach dieser Bewertung genehmigte die Kommission den angepassten Impfstoff im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens, damit die Mitgliedstaaten ausreichend Zeit haben, sich auf ihre Herbst-Winter-Impfkampagnen vorzubereiten.

Im Einklang mit früheren Empfehlungen von der EMA und der Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC)Impfpflichtige Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren werden unabhängig von ihrer COVID-19-Impfhistorie zur Einzeldosis eingeladen.

Hintergrund

Mit der EU-Impfstoffstrategie stellt die Kommission weiterhin sicher, dass die Mitgliedstaaten Zugang zu den neuesten zugelassenen COVID-19-Impfstoffen haben, um die gefährdeten Mitglieder ihrer Bevölkerung zu schützen und die epidemiologische Entwicklung des Virus zu bewältigen.

Novavax hat seinen COVID-19-Impfstoff so angepasst, dass er auf den SARS-CoV-2-Omicron-Stamm XBB.1.5 abzielt. Dies steht im Einklang mit der ECDC-EMA-Erklärung zur Aktualisierung der Zusammensetzung der COVID-19-Impfstoffe für neue SARS-CoV-2-Varianten. Es wird erwartet, dass der angepasste Impfstoff auch die Breite der Immunität gegen derzeit vorherrschende und neu auftretende Varianten erhöht.

Mehr Infos

Werbung

Genehmigung der Kommission

EMA-Empfehlung

EU-Impfstoffstrategie

Sichere COVID-19-Impfstoffe für Europäer

EU-Coronavirus-Antwort

Überblick über die Antwort der Kommission

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending