Vernetzen Sie sich mit uns

Allgemeines

Wie wird Europas iGaming-Branche im Jahr 2023 aussehen?

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Popularität von iGaming in Europa steigt seit einiger Zeit sprunghaft an, und Interessenten aus verschiedenen Teilen der Welt kommentieren dieses bemerkenswerte Wachstum weiterhin. Die iGaming-Branche nimmt auf dem Kontinent massive Ausmaße an, und der europäische Glücksspielmarkt macht jetzt 49 % des weltweiten Marktes aus. Da sich das Interesse an Wetten in fast allen Teilen der Region entwickelt, ist es vernünftig, ein weiteres Wachstum in den folgenden Monaten vorherzusagen. Aus diesem Grund haben wir diesen ausführlichen Leitfaden erstellt, der Ihnen helfen wird, den erwarteten Zustand der europäischen iGaming-Branche im Jahr 2023 zu verstehen.

Der Stand von iGaming in Europa

Online-Glücksspiele sind in keinem Gesetz der Europäischen Union ausdrücklich verboten, und die meisten Länder haben recht milde Vorschriften, unabhängig davon, ob sie Teil der EU sind oder nicht. Großbritannien zum Beispiel ist bekannt für vernünftige Regeln, die das Wachstum der Branche erheblich ankurbeln. Da die Länder in der Region den Unternehmen erlauben, frei zu operieren, solange sie über eine ordnungsgemäße Lizenz verfügen, gedeihen auch einzelne Regierungen dank der positiven Wirkung des digitalen Spielens auf das Gesamteinkommen in jedem Gebiet. Im Jahr 2021 gab es 125 Millionen aktive Spieler auf dem Kontinent, und der Online-Glücksspielmarkt erwirtschaftete im selben Jahr 21.1 Milliarden Euro, und das ist er auch voraussichtlich 52.2 Milliarden Euro erreichen von 2027. 

Die größten Märkte des Kontinents

Da wir in die Branchengröße auf dem Kontinent eintauchen, ist es auch wichtig, die einzelnen Märkte zu beachten, die eine wichtige Rolle bei der Gesamtentwicklung des Glücksspielsektors in Europa spielen:

Irland

Die Iren lieben Spiele aller Art, und im Jahr 2022 erreichten die Gesamtausgaben für Online-Spiele im Land 536 Millionen Euro, einschließlich der Spiele, die die Leute für ihre Kinder kaufen. Der digitale Glücksspielmarkt des Landes wird von Männern dominiert, da sie mit dieser Art der Unterhaltung doppelt so viel Geld verdienen wie Frauen. Die Iren sind besonders leidenschaftlich an webbasiertem Glücksspiel interessiert, und dank der Bemühungen der Regierung, dies beizubehalten die Welt der Online-Casinos in Irland ordnungsgemäß reguliert, können sowohl lokale als auch internationale Anbieter eine Lizenz beantragen und legal agieren. 

Der Sektor wird derzeit durch das Gambling Control Bill reguliert und im Jahr 2019 erreichte das Remote-Glücksspiel einen Umsatz von 40.6 Millionen Euro. Obwohl Irland nur 1.1 % der Bevölkerung des Kontinents ausmacht, machen seine Einnahmen aus Online-Glücksspielen insgesamt 2.6 % der Gesamteinnahmen der Branche in Europa aus. Derzeit werden mehr als 44 % aller webbasierten Wetten über Smartphones und Tablets getätigt, und es wird erwartet, dass bis 2025 fast sechs von zehn Online-Wetten auf mobilen Geräten abgeschlossen werden Laut der European Gaming and Betting Association sind Sportwetten die beliebteste Kategorie digitaler Wetten unter den Iren und deckten 2019 41 % des Gesamtmarktes ab. 

Malta

Malta ist weithin als die iGaming-Hauptstadt der Welt bekannt, und der Hauptgrund dafür liegt in der großen Anzahl von Glücksspieleinrichtungen, die über das ganze Land verstreut sind, und den wertvollen Beschäftigungsmöglichkeiten, die sich aus ihrem Betrieb ergeben. Darüber hinaus, Die Malta Gaming Authority (MGA) ist eine der führenden Zulassungsstellen für europäische Betreiber und ihre Arbeit wird weltweit anerkannt. Seit 2018 macht die iGaming-Branche kontinuierlich 12 % der gesamten maltesischen Wirtschaft aus, was sie zu einem der wichtigsten Faktoren macht, die das BIP des Landes beeinflussen. 

Werbung

Dank der Tatsache, dass einige der großen iGaming-Unternehmen tatsächlich ihren Hauptsitz in Malta haben, wurde das Land allmählich zum internationalen Glücksspielzentrum. Aufgrund der geringen Bevölkerungszahl des Landes ist Malta jedoch hinsichtlich der Anzahl der Spieler in der Region kaum mit einigen anderen europäischen Ländern zu vergleichen.

Schweden, Norwegen und Dänemark

Europa hat in den letzten Jahren steigende Raten bei der iGaming-Teilnahme erlebt, und wenn es um diese Wachstumskategorie geht, stehen die skandinavischen Länder (Schweden, Dänemark und Norwegen) an der Spitze. Und nach einer detaillierteren Analyse können wir sehen, dass der Kontinent in Bezug auf die Teilnahme von Spielern Schweden ist, wo die Einnahmen aus Online-Glücksspielen 59 % der Gesamteinnahmen des Landes aus Glücksspielen ausmachen. Derzeit wird geschätzt, dass schwedische webbasierte Betreiber 2.3 Milliarden Euro pro Jahr verdienen. 

Auf der anderen Seite brachte Dänemark 2012 die ersten Tränke seines Online-Glücksspielmarktes auf den Markt, und damals machten die Einnahmen von digitalen Anbietern 30.8 % der Gesamteinnahmen aus. Als sich der Markt weiter entwickelte, kam es zu dem Punkt, an dem der iGaming-Sektor unglaubliche 53.1 % des Umsatzes einbringt. Darüber hinaus gab es ein bemerkenswertes Wachstum beim Mobile Gaming, das für 32.3 % der online erzielten Einnahmen verantwortlich ist. Und schließlich ist Norwegen das Land mit der dritthöchsten Teilnahmequote, wodurch Skandinavien die ersten drei Plätze belegt. 

Die Faktoren, die das Wachstum der Branche antreiben

Neben dem weit verbreiteten Interesse der Europäer am Glücksspiel gibt es mehrere andere Faktoren, die die Entwicklung des Online-Glücksspiels in der Region beeinflussen:

Schnellere Internetverbindungen

Die verbesserte Zugänglichkeit ist einer der Hauptgründe für die weltweite Expansion des Online-Glücksspiels, einschließlich der europäischen Länder. Dank der breiten Verfügbarkeit stabiler Internetverbindungen, die schneller denn je sind, können Spieler jederzeit und überall auf ihre Lieblingsspiele zugreifen. Darüber hinaus können Benutzer mit dem Aufkommen von 5G und anderen Arten von standardisierten Netzwerken, die die sichere Übertragung großer Datenmengen unterstützen, auch unterwegs qualitativ hochwertige Spiele erleben. Beispielsweise können Spieler mit stabilen und schnellen Internetverbindungen problemlos Live-Streaming ansehen und sich an Spielkategorien mit modernster Grafik beteiligen. 

Der Aufstieg der virtuellen Realität

Nicht nur, dass die Nutzung der virtuellen Realität einen enormen Einfluss auf das Wachstum von iGaming hat, sondern sie droht auch, die Branche mit unglaublich immersiven Erfahrungen neu zu erfinden, die die Plattformen zwingen könnten, sie in das Angebot aufzunehmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Virtuelle Realität bezeichnet eine computergenerierte Imitation der Realität, bei der Benutzer mithilfe elektronischer Geräte ihre Umgebung mit einer virtuellen 3D-Umgebung verschmelzen können. Dank VR-Headsets und kompatibler Unterhaltungsplattformen können Spieler in eine realistische Gaming-Welt eintauchen. Die Benutzer können starten virtuelle Spiele wo sie mit Spielelementen und anderen Komponenten in Echtzeit interagieren können, genau wie an einem Ort an Land. 

Mit anderen Worten, Spieler können bequem von zu Hause aus realistische Casino-Erlebnisse erleben. Im Jahr 2022 gab es weltweit rund 171 Millionen VR-Nutzer, und es wird erwartet, dass die Zahl bis 404.1 allein in Europa 2027 Millionen erreichen wird. Vor diesem Hintergrund versuchen immer mehr Betreiber, sich von ihren Konkurrenten abzuheben, indem sie eine breite Palette an virtuellen Casino-Titeln anbieten. 

Die Expansion von Live-Casinos

Die Zukunft von Live-Dealer-Spielen ist definitiv rosig, und diese Art der Unterhaltung ist eine der stärksten Säulen des Wachstums der Branche in Europa sowie in anderen Teilen der Welt. Jede Live-Sitzung bietet den Benutzern ein authentisches Casino-Erlebnis, bei dem sie mit dem Dealer und anderen Teilnehmern interagieren können. Die Spieler können sich voll und ganz auf das Spiel einlassen, da die Technologie sogar die Bestuhlung simuliert, die um einen normalen Casino-Tisch herum stattfinden würde. Die Sitzungen werden von einem bestimmten Ort aus gestreamt und Spieler können sich dem Stream anschließen und in Echtzeit wetten. Die Interaktivität von Live-Casino-Sessions ist bereits auf einem sehr hohen Niveau, und die Qualität wird voraussichtlich in den folgenden Jahren durch die Decke gehen, da die führenden Entwickler ständig nach Wegen suchen, sie zu verbessern und noch mehr Spieler mit außergewöhnlichen Funktionen anzuziehen. 

Weitere Integration von Blockchain

Wenn es um die neuesten Entwicklungen in der Online-Glücksspielbranche geht, ist die Integration von Blockchain definitiv führend. Blockchain wirkt sich auf das Wachstum des digitalen Wettens aus, indem es extrem sichere Transaktionen anbietet, was eines der Hauptanliegen auf dem Markt ist. Das System ist ein verteiltes digitales Hauptbuch, das in einem Netzwerk aus verschiedenen Computern statt nur einem geführt wird und als solches alle Transaktionen in einer sicheren Umgebung aufzeichnet, die fast unmöglich zu hacken ist. Aus diesem Grund setzen viele Betreiber heutzutage die Blockchain-Technologie als ein zusätzliche Sicherheitsebene die alle sensiblen Daten vor Malware schützen. Außerdem beinhalten immer mehr Plattformen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum als einige der herkömmlichen Zahlungsmethoden auf der Website. 

Der iGaming-Markt floriert in Europa schon seit einiger Zeit, und dank der enormen Nachfrage der Bevölkerung nach Online-Casinos und der unterstützenden Gesetze in vielen Ländern des Kontinents wird sein Wachstum wahrscheinlich nicht aufhören. Darüber hinaus wird die Expansion der Branche durch eine Reihe technologischer Entwicklungen unterstützt, die die Landschaft weiter verändern, sodass es ziemlich aufregend ist, all die neuen Funktionen zu sehen, die im kommenden Jahr auftauchen werden.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.
Werbung

Trending