Vernetzen Sie sich mit uns

China

Eine parteiübergreifende Gruppe von Abgeordneten fordert Maßnahmen wegen Verhaftungen in Hongkong

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die parteiübergreifende Gruppe der Ko-Vorsitzenden der Hong Kong Watch Group des Europäischen Parlaments hat sich zusammengeschlossen, um die Verhaftung von über 50 pan-demokratischen Politikern, Aktivisten und Anwälten in Hongkong zu verurteilen und die Präsidenten Michel (Rat) und von der Leyen aufzurufen (Europäische Kommission), der Hohe Vertreter der EU, Borrell, sowie die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten, um dringend Maßnahmen zu ergreifen.

Die Festgenommenen hatten im vergangenen Jahr an einer Primärumfrage für demokratiefreundliche Gruppen teilgenommen, um an den Wahlen zum Legislativrat teilzunehmen, die später rechtswidrig verschoben wurden. Den Festgenommenen wurde nach dem umstrittenen nationalen Sicherheitsgesetz von Hongkong „Subversion“ vorgeworfen. Die Abgeordneten sagen, dies bekräftige ihre Ansicht, dass das Gesetz angewendet wird, um alle Formen politischer Opposition zu bekämpfen.

„Die heutigen Verhaftungen (6. Januar) zeigen, dass die chinesischen und Hongkonger Behörden trotz weit verbreiteter internationaler Verurteilung unbeirrt bleiben, die letzten Überreste der Autonomie, Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit Hongkongs zu zerstören. Die chinesische Regierung macht klare und wiederholte Verstöße gegen die chinesisch-britische gemeinsame Erklärung, einen bei den Vereinten Nationen registrierten internationalen Vertrag.

„Wir fordern die Staats- und Regierungschefs der EU auf, ihre früheren Versprechen an die Menschen in Hongkong einzuhalten, starke und öffentliche Proteste bei der Volksrepublik China (VR China) gegen diesen Akt der Unterdrückung einzureichen und sie in allen Aspekten unserer Beziehungen zu berücksichtigen die VR China, die Initiative zu ergreifen, um dieses Thema im UN-Sicherheitsrat zur Sprache zu bringen, und das Verfahren einzuleiten, um zumindest gegen Carrie Lam im Rahmen des neuen globalen Menschenrechtssanktionsmechanismus der EU Sanktionen zu verhängen. Wir appellieren an die EU-Mitgliedstaaten und die internationale Gemeinschaft, eine Rettungsbootpolitik für verfolgte Demokraten in Hongkong zu entwickeln. “

Die Erklärung wurde von folgenden Abgeordneten unterzeichnet: Reinhard Bütikofer (Grüne / EFA), Miriam Lexmann (EVP), Petras Austrevicius (Erneuern), Juan Fernando López Aguilar (S & D), Anna Fotyga (ECR).

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending