Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Die Gewinner der 2020 #BeInclusive EU Sport Awards stehen fest

SHARE:

Veröffentlicht

on

Im Internet #Inclusive EU Sport Awards ceremony on 1 December, Innovation, Research, Culture, Education and Youth Commissioner Mariya Gabriel announced the award-winners for 2020. Commissioner Gabriel said: “Congratulations to the three winners of this year’s #BeInclusive EU Sport Awards, and a special mention to the other six finalists. 181 amazing projects were in the running this year and I hope all of them continue their excellent work – helping us to build a cohesive society, united in diversity, through sport. Their tireless work and energy remind us of the power of sport.” 

Mit den #BeInclusive Awards werden die Leistungen von Sportorganisationen gewürdigt und gewürdigt, die mit ethnischen Minderheiten, Flüchtlingen, Menschen mit Behinderungen, gefährdeten Jugendgruppen oder anderen Gruppen mit schwierigen sozialen Umständen zusammenarbeiten. Die 2020 Awards wurden im April ins Leben gerufen und stehen allen in der Erasmus + Programmländer - öffentlich oder privat, gewerblich oder gemeinnützig. Unabhängige Experten bewerteten alle Projektanträge und ihren Beitrag zur sozialen Eingliederung durch Sport.

Nine projects were shortlisted by a high-level jury, with three frontrunners: ‘INtegrative Championship – INclude and INtegrate!’ from Poland – supporting the equal and active participation of people with disabilities; ‘Surf.ART – Atreve-te | Realiza-te | Transforma-te’ in Portugal – using surfing as a means of reaching out to young people from areas with high levels of poverty; and the French project ‘Ovale citoyen’ – supporting social inclusion through sport of people of a migrant background, or people experiencing homelessness. The full details of the winners are available Blogbeitrag zusammen mit Informationen zu allen Projekten. Weitere Informationen zum Sport in der EU sind verfügbar Blogbeitrag.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending