Vernetzen Sie sich mit uns

Karibik

Europas Appetit auf karibisches Essen unterstreicht den wachsenden Trend

SHARE:

Veröffentlicht

on

The Caribbean food market is now worth almost £100 million. Sauces and condiments in particular are worth £1.12 billion and grew by 16.8% in the last year. The gluten free flour market grew 19.9% in 2019 in the UK and in Germany is worth £174m. Caribbean Export releases a report – Unlocking the profit potential of the Caribbean ahead of it’s virtual expo Absolutely Caribbean. Caribbean firms given the opportunity to showcase their products to European buyers.

Ein wachsender Geschmack für karibische Lebensmittel in Europa könnte laut Untersuchungen der Caribbean Export Development Agency (Caribbean Export) für regionale Hersteller lukrativ sein. Der Trend zu exotischen Saucen und Gewürzen sowie natürlichen Zutaten auf pflanzlicher Basis wird in einem neuen Bericht hervorgehoben, der vor der virtuellen Ausstellung Absolutely Caribbean von Caribbean Export am 17. und 18. November in Auftrag gegeben wurde.

"Wir sehen derzeit in ganz Europa ein großes Potenzial für karibische Lebensmittel", sagte Dr. Damie Sinanan, Manager für Wettbewerbsfähigkeit und Exportförderung in der Karibik. „Es scheint, dass die Verbraucher nach verschiedenen Geschmacksrichtungen suchen und mehr mit Gewürzen spielen, aber natürliche Lebensmittel wie Schokolade, Tee und glutenfreies Mehl sind vielversprechend. Wir freuen uns sehr über die Auswahl an hochwertigen handwerklichen Produzenten, die wir auf unserer diesjährigen Messe haben und die den Handel zwischen der Karibik und Europa unterstützen werden. “

In Großbritannien hat der karibische Lebensmittelmarkt mittlerweile einen Wert von fast 100 Mio. GBP, und der Foodservice-Großhandelsriese Bidfood hat karibisches Essen als Top-10-Küchentrend ausgezeichnet. Im Jahr 2019 hob der britische Einzelhändler Tesco auch karibische Gerichte als „aufkommenden Trend“ hervor. Insbesondere Saucen und Gewürze haben einen Wert von 1.12 Mrd. GBP und sind im letzten Jahr um 16.8% gewachsen. Craig & Shaun McAnuff von der karibischen Food & Lifestyle-Plattform 'Original Flava' erklären: „Wir haben in den letzten Jahren einen enormen Anstieg der Beliebtheit karibischer Lebensmittel in Großbritannien gesehen, was wirklich aufregend ist. Ainsley Harriott und Levi Roots ebnen den Weg für karibisches Essen. Grundnahrungsmittel aus der Karibik sind weit verbreitet. Aber wir sehen unser Kochbuch auch als Bestseller in zahlreichen Charts und erhalten landesweit TV- und Medienanerkennung. Es gibt so eine Vielfalt und so viele Geschmacksrichtungen in der karibischen Küche, die das britische Publikum liebt. “

In Spanien ist die Kategorie „Lebensmittel aus anderen Ländern“ seit 105.9 um 2012% gewachsen. Der würzige Geschmack hat stark zugenommen, wobei karibische Aromen als aufkommender Trend bei Saucen und Gewürzen genannt wurden und um 55% auf drei Millionen Kilogramm und über 29% gestiegen sind im Wert auf fast 19 Mio. €. Fast ein Drittel (32%) der deutschen Verbraucher gab an, karibisches Essen zu mögen, was zu einer Zunahme von Hitze und Würze auf dem Tisch während des Familienessens geführt hat. Die Menschen in den Niederlanden sind auch zunehmend offen dafür, größere Variationen in ihre Küche einzubeziehen, einschließlich Geschmackskombinationen und der Verwendung frischer und natürlicher Zutaten, wobei der Wert von Chilisaucen seit 125 um 2016% gestiegen ist.

Die Liebe Europas zu gesunden pflanzlichen Zutaten in Verbindung mit den Bemühungen der Region zur Förderung der Nachhaltigkeit hat auch zu einem verstärkten Interesse an natürlichen und biologischen Produkten wie Schokolade, Tee und glutenfreiem Mehl geführt. In Großbritannien ist Schokolade eine Kategorie von 4.3 Mrd. GBP, und laut Kantar wächst einfache und dunkle Schokolade gegenüber dem Vorjahr um 14.5%. In Spanien hat es einen Wert von 1.5 Mrd. EUR und stieg 3.6 um 2019%. Die Niederlande waren 2018 der größte Importeur von Kakaobohnen und beherbergen die größte Kakaomahlindustrie der Welt. Die Teekategorie in Großbritannien hat einen Wert von 561.3 Mio. GBP, was angesichts der Liebe der Nation zum Heißgetränk nicht überraschend ist.

In Germany, 129 million cups of tea are consumed every day and in the Netherlands 71% of consumers drink tea at least once a week. The UK’s gluten-free flour food category grew by 19.9% in 2019 compared to the year before and in Germany the market is worth £174m. Caribbean food suppliers will be given the chance to showcase their unique food products to European buyers at Caribbean Export’s first virtual expo event: Absolutely Caribbean – unlocking the profit potential of the Caribbean on 17 and 18 November. For more information about the event and to register, klicken Sie hier. 

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending