#Brexit - 'Äquivalenz ist kein dauerhaftes Abonnement, sondern ein widerrufliches Privileg'

| 13. Februar 2020

Das Europäische Parlament hat mit überwältigender Mehrheit angenommen seinen Standpunkt zu den Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zum Vereinigten Königreich. Die Entschließung wurde von allen proeuropäischen Fraktionen gemeinsam erarbeitet und enthält klare Standpunkte zu allen Aspekten der künftigen Beziehungen. Das Europäische Parlament gibt klarere und schärfere Erklärungen zum fairen Wettbewerb ab („gleiche Wettbewerbsbedingungen“) als die EU-Kommission im Bereich der Finanzmärkte und der Finanzkriminalität.

MdEP Sven Giegold, wirtschafts- und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion der Grünen / EFA, sagte: „Die Zeit für eine Sonderbehandlung des Vereinigten Königreichs ist vorbei. Der Versuch der britischen Regierung, ihrem Finanzzentrum in London über Jahrzehnte hinweg einen dauerhaften und umfassenden Zugang zum europäischen Finanzsystem zu ermöglichen, ist mutig. Die EU wird nicht zulassen, dass die Entscheidung, welche britischen Finanzmarktregeln mit den europäischen Regeln vereinbar sind, aus ihren Händen genommen wird. Äquivalenz ist kein Dauerabonnement, sondern ein widerrufliches Privileg. Was bereits für alle Länder außerhalb des Binnenmarktes gilt, gilt auch für Großbritannien. Wenn das Vereinigte Königreich von den europäischen Vorschriften abweicht, muss es damit rechnen, den Zugang zum europäischen Finanzmarkt zu verlieren.

„Mit der heutigen Entscheidung legt das Parlament auch seinen Finger in die Wunde der britischen Steueroasen. Bereits heute unterbieten die britischen Überseegebiete bewusst die europäischen Regeln. Das Europäische Parlament hat klargestellt, dass diejenigen, die weiterhin Steueroasen betreiben, nicht gleichzeitig Zugang zum EU-Finanzmarkt haben können. Wir werden weder Steueroasen in der Karibik noch an der Themse akzeptieren. “

Kommentare

Facebook-Kommentare

Tags: , , , ,

Kategorie: Eine Vorderseite, Brexit, EU, Europäische Kommission, Europäisches Parlament, UK

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.