Vernetzen Sie sich mit uns

Brexit

Nordirland-Aktivist startet Anfechtungsklage gegen #Brexit

SHARE:

Veröffentlicht

on

Antiparamilitärische-Kampagne-009Ein Menschenrechtsaktivist aus Nordirland hat gegen jeden britischen Versuch, die Europäische Union zu verlassen, rechtliche Schritte eingeleitet und erklärt, dies sei ein Verstoß gegen das Friedensabkommen von 1998, das der britischen Provinz Frieden gebracht habe. schreibt Ian Graham.

Raymond McCord’s (Abbildung) ist einer von mehreren Versuchen, einen Austritt Großbritanniens aus der EU gerichtlich zu verhindern.

Northern Ireland voted on June 23 to stay in the EU, with 56 percent voting ‘Remain’, putting it at odds with the United Kingdom’s overall 52-48 percent result in favor of leaving.

Senior Northern Ireland politicians have warned that a British exit could undermine the province’s 1998 Good Friday Agreement peace deal by reinstating a hard border with the Republic of Ireland and by undermining the legal basis for the deal, which contains references to the EU.

Anwälte, die McCord vertreten, dessen Sohn 1997 in Belfast von pro-britischen Militanten erschossen wurde, sagten, sie hätten am Donnerstag beim Obersten Gerichtshof in Belfast Unterlagen eingereicht und hofften auf eine erste Anhörung nächste Woche.

McCord argumentiert, dass die britische Regierung gegen ihre nationalen und internationalen vertraglichen Verpflichtungen aus dem Karfreitagsabkommen verstoßen würde, wenn sie die EU verlässt, und dass ein Austritt ohne eine parlamentarische Abstimmung im britischen Unterhaus illegal wäre.

Das Abkommen von 1998 beendete drei Jahrzehnte wechselseitiger Tötungen zwischen katholischen irischen Nationalisten, die eine Vereinigung der Provinz mit Irland wollen, und protestantischen Gewerkschaftern, die Teil des Vereinigten Königreichs bleiben wollen, wobei 3,600 Menschen ums Leben kamen.

Werbung

McCord also expressed concerns that funding from the European Union paid to victims of that era would likely be stopped following Britain’s exit.

“As a victim of the most recent conflict in Northern Ireland, Mr McCord is very concerned about the profoundly damaging effect a unilateral withdrawal of the UK from the EU will have upon the ongoing relative stability in Northern Ireland,” lawyer Ciaran O’Hare said.

Er sagte, McCord sei besorgt, dass seine Grundrechte durch den Brexit beeinträchtigt werden könnten.

The province’s First Minister Arlene Foster and her Democratic Unionist Party are in favor of Britain’s leaving, while the Sinn Fein party of Irish nationalist Deputy First Minister Martin McGuinness is against.

Other judicial challenges being brought by groups and individuals against Brexit also say the government has no legal power to trigger a formal divorce from the European Union by invoking Article 50 of the EU Lisbon Treaty, without parliament’s approval.

Cabinet minister Oliver Letwin, who leads the government’s Brexit unit to prepare for negotiations, has said its legal advice was that Article 50 can be invoked under the royal prerogative, which does not require parliamentary approval.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending