Vernetzen Sie sich mit uns

Tierschutz

#Tier: Veterinär-Antibiotika-Regeln müssen die öffentliche Gesundheit und die Umwelt schützen, sagen S & D.

SHARE:

Veröffentlicht

on

pet_veterinaryAm Donnerstag, den 10. März, hat das Europäische Parlament eine Reform des Tierarzneimittelrechts gebilligt, die den Binnenmarkt in diesem Sektor stärkt. Das zentralisierte Zulassungsverfahren wird erweitert und eine Datenbank mit allen in der EU zugelassenen Tierarzneimitteln wird eingerichtet.

Der sozialdemokratische Sprecher zu diesem Thema, Claudiu Ciprian Tănăsescu, sagte: „Diese Reform wird die Wirksamkeit und Verfügbarkeit von Medikamenten in Europa verbessern. Sie wird auch zum Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt beitragen. Sie wird den übermäßigen Einsatz von Antibiotika in der Landwirtschaft und ihre negativen Folgen für die menschliche Gesundheit, wie etwa die Antibiotikaresistenz, bekämpfen.“

Er fügte hinzu: „Wir wollen den Einsatz von Antibiotika sowohl für prophylaktische als auch für metaphylaktische Zwecke einschränken und eine Liste der Antibiotika erstellen, die für den menschlichen Gebrauch reserviert sind. Humanarzneimittel sollten bei der Behandlung von Tieren nur als letztes Mittel eingesetzt werden.“

Der sozialdemokratische Fraktionssprecher für Gesundheit und Umwelt, Matthias Groote, sagte: „Es wird auch klare Definitionen und eindeutige Vermarktungsregeln für Antibiotika in allen EU-Ländern geben. Wir müssen die Rückverfolgbarkeit von Antibiotika in der EU verbessern. Wir fordern auch eine gründliche Untersuchung der Umweltauswirkungen von aktiven pharmazeutischen Substanzen, die verwendet werden und von denen bekannt ist, dass sie ein Risiko darstellen.“

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending