Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Frauen auf Brettern: Die Abgeordneten fordern die Minister eine Position endlich zustimmen

SHARE:

Veröffentlicht

on

20151202PHT05755_width_300Das Europäische Parlament hat an einem Entwurf einer EU-Richtlinie gearbeitet, um sicherzustellen, dass bis 2020 mindestens 40% der nicht geschäftsführenden Direktoren in börsennotierten Unternehmensvorständen Frauen sind. Jetzt ist es an dem Ministerrat, eine Position zu dem Entwurf zu vereinbaren und Verhandlungen mit dem Parlament aufzunehmen, bekräftigten viele Abgeordnete in der Debatte am Mittwoch (2. Dezember) im Hinblick auf eine Ratssitzung am 7. Dezember.

Das Parlament hat den Entwurf bereits im November 2013 gebilligt, aber zwei Jahre später ist er im Rat noch blockiert. Die Abgeordneten fragten den Rat, was die EU-Mitgliedstaaten daran hindere, einen gemeinsamen Standpunkt zu erreichen.Fordern Sie verbindliche Maßnahmen

Viele Abgeordnete sagten, dass nur EU-weite Rechtsvorschriften die Position und die Chancen von Frauen in Europa wirklich verbessern werden.
“The legal basis chosen – a directive – and the resolution voted by the European Parliament, already give flexibility to member states. Ultimately, the only thing we expect, and have been expecting for two years now, it is a commitment by member states and consistent action to achieve genuine results, thanks to the only ongoing legislative file on gender equality”, said co-rapporteur Mariya Gabriel (EPP,BG).

“Between the publication of the proposal for a directive in November 2012 and today, the share of women among board members has grown from 15.8% to over 20%. These are facts, which show that legislative pressure works,” she added.

Offene, faire und transparente Regeln

“I have always signalled my readiness to negotiate with the Council and to talk about the problems some member states might have,” said co-rapporteur Evelyn Regner (S&D, AT).

“This directive is not a ‘women’s quota’. It lays down a transparent, fair rules for appointing non-executive directors to company boards. It aims to make appointment procedures open, transparent and fair for all candidates, for both, women and men. We have a gentle directive that respects subsidiarity and gives member states enough room for manoeuvre to implement it,” she added.

Werbung

Position des Rates

Auf der Tagung des Rates für Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz am Montag, dem 7. Dezember 2015, wird versucht, eine Position zum Richtlinienentwurf zu vereinbaren.

“Three key words: responsibility, flexibility, and concrete commitments. That is what we expect from member states, said Ms Gabriel (EPP, BG).

Mehr Infos

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending