Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Steuerung der Migration und der Finanzierung einer sichereren und mehr Sicherheit in Europa: 2.4 Mrd. € an die Mitgliedstaaten zu unterstützen

SHARE:

Veröffentlicht

on

Dimitris AvramopoulosDie Europäische Kommission hat diesen Monat 23 mehrjährige nationale Programme im Rahmen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) und des Fonds für die innere Sicherheit (ISF) genehmigt. Die Gesamtfinanzierung der vereinbarten Programme beträgt rund 2.4 Milliarden Euro für den Zeitraum 2014-2020.

Das Geld kann nun in Mitgliedstaaten an den Außengrenzen wie Griechenland und Italien sowie in andere EU-Mitgliedstaaten fließen, die ebenfalls mit hohen Migrationsströmen zu kämpfen haben. Die Kommission hat intensiv mit den Mitgliedstaaten zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass EU-Mittel zügig freigegeben werden. 22 nationale Programme wurden bereits im März genehmigt, weitere 13 Programme werden später in diesem Jahr genehmigt.

Dimitris Avramopoulos, Kommissar für Migration, Inneres und Staatsbürgerschaft (Abbildung) said: “Member states nowadays face unprecedented challenges in the fields of migration and security and the Commission is taking action in a spirit of solidarity. Through the European Agendas on Migration and Security, the Commission is taking bold steps to improve migration management, foster co-operation and make Europe safer from organized crime and terrorism for our citizens. The national programmes approved by the Commission provide significant financial assistance to the member states to address these challenges. We are determined to continue to put solidarity into practice.”

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending