Vernetzen Sie sich mit uns

EU

Wählen Sie, wer verantwortlich ist: Live-TV-Debatte mit Kandidaten für den nächsten Kommissionspräsidenten

SHARE:

Veröffentlicht

on

20140514PHT47111_originalDie Europawahl rückt immer näher: Zeit, darüber nachzudenken, wer in Europa das Sagen haben soll. Eine Gelegenheit, die Kandidaten für das Amt des nächsten Präsidenten der Europäischen Kommission einzuschätzen, bietet sich am 15. Mai, wenn sie an der Eurovision-Debatte teilnehmen, die im Fernsehen und online übertragen wird. Beteiligen Sie sich an der Diskussion, indem Sie in den sozialen Medien mit dem Hashtag #TellEUROPE Kommentare abgeben.

Der 90-minütige Showdown findet am Donnerstag, 15. Mai, ab 21 Uhr MESZ in Brüssel statt und wird von der European Broadcasting Union (EBU) organisiert und vom Europäischen Parlament ausgerichtet. Die Veranstaltung wird von rund 50 TV-Sendern aus ganz Europa live übertragen und auch online gestreamt. Sehen Sie es live online Blogbeitrag.

Zum ersten Mal werden alle Kandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten anwesend sein: Jean-Claude Juncker von der Europäischen Volkspartei; Martin Schulz von den Europäischen Sozialisten; Guy Verhofstadt von den Liberalen und Demokraten; Ska Keller von den Europäischen Grünen und Alexis Tsipras von der Europäischen Linken.

info_debate_DE.jpg   Treffen Sie die Kandidaten (klicken Sie auf das Bild für eine größere Version)

Was steht auf dem Spiel? Vom 22. bis 25. Mai werden mehr als 400 Millionen europäische Wähler darüber entscheiden, wer in Europa das Sagen hat. Es werden nicht nur 751 Abgeordnete gewählt, sondern das Europäische Parlament wird bei einer Plenarabstimmung im Juli auch das letzte Wort darüber haben, wer der nächste Präsident der Kommission sein wird.
Darüber hinaus muss die neue Kommission die Zustimmung des Parlaments einholen, bevor sie ihre Arbeit aufnehmen kann. Um mehr über den Prozess zu erfahren, sehen Sie sich eine Infografik zur Wahl des nächsten Kommissionspräsidenten an Blogbeitrag.

Beteiligen Sie sich an der Debatte! Kommentieren Sie auf Facebook, Google+ und Twitter mit dem Hashtag #TellEurope. Die Kommentare in den sozialen Medien beeinflussen die Auswahl der Themen und Fragen.
Die Debatte wird im Vereinigten Königreich live von BBC Parliament (TV) und Caledonia Media (Radio) übertragen. In Irland wird es von RTE News Now (Fernsehen) und online auf www.rte.ie ausgestrahlt.

 

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending