Vernetzen Sie sich mit uns

EU

EDF, Alter Plattform Europa und ANEC drängen Rat auf Web-Zugang zu unterstützen

SHARE:

Veröffentlicht

on

internet_access_globe_keyboard_illoHeute (26. Februar) haben die Abgeordneten ihr starkes Engagement für ein integrativeres Internet für alle gezeigt. Der Bericht des Parlaments über den Vorschlag für eine Richtlinie über die Zugänglichkeit der Websites von Stellen des öffentlichen Sektors hat äußerst wertvolle Änderungen am Vorschlag der Kommission vorgenommen.

Dies wird der Mehrheit der Bürger in der gesamten EU zugute kommen und den sich im Internet entwickelnden europäischen Markt stärken. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine Rechtsvorschrift zu einem integrativen Wachstum im digitalen Bereich beitragen kann. Leider bleibt der Rat zurück und hat die Verhandlungen über dieses wichtige Gesetz noch nicht aufgenommen.

EDF, Age Platform Europe und ANEC fordern alle Mitgliedstaaten und insbesondere die griechische Präsidentschaft auf, diesem Dossier Priorität einzuräumen und die Position des Parlaments zu unterstützen.

In Europa ist weniger als ein Drittel der öffentlichen Websites zugänglich. 80 Millionen Europäer mit Behinderungen, 150 Millionen über 50-Jährige und viele Bürger ohne hohe IKT-Kenntnisse würden von dieser Gesetzgebung profitieren. Diese Millionen Bürger haben lange genug gewartet.

Weitere Informationen auf der EDF-Website.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending