Vernetzen Sie sich mit uns

Behinderung

EDF fordert die vollständige Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen

SHARE:

Veröffentlicht

on

ui1YPtUVhvXBd1R74umMBUi5KrrQcCvfK0cxGOxdpPYAm 22 Februar die European Disability Forum (EDF) An der Vorstandssitzung nahmen Vertreter von EDF-Mitgliedsorganisationen aus ganz Europa teil. Der erste der beiden Tage des Treffens wurde mit einer europäischen Konferenz eröffnet, die sich mit der Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen und Strukturfonds befasste.

Der stellvertretende griechische Minister für Arbeit, soziale Sicherheit und Soziales, Vasileios Kegkeroglou, eröffnete die Konferenz und verwies auf die Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen durch Griechenland und die tatsächlichen Herausforderungen bei ihrer Umsetzung. Kegkeroglou betonte, dass Bürger mit Behinderungen ihre Rechte in allen Lebensbereichen gleichermaßen genießen müssen wie alle anderen Bürger: Beschäftigung, Zugang zu Informationen usw.

Im Namen der griechischen Nationalen Konföderation behinderter Menschen sprach ihr Vizepräsident Thomas Kleisiotis über den Kampf der griechischen Behindertenbewegung um den Schutz der Familien von Menschen mit Behinderungen vor der Krise und die Sparmaßnahmen.

EDF-Präsident Yannis Vardakastanis betonte die Bedeutung des Jahres 2014 für die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten, da die bevorstehenden EU-Wahlen die Synthese der europäischen Institutionen reformieren werden. "Diese Wahlen sind nicht nur ein typisches, sondern ein wesentliches Verfahren, und ihr Ergebnis wird einen wichtigen Einfluss auf jeden EU-Mitgliedstaat haben", sagte er und forderte die EDF-Mitgliedsorganisationen auf, das zu nutzen EDF-Manifest auf nationaler Ebene für die wichtigsten Prioritäten der Behindertenbewegung zu werben.

Der Referatsleiter für integratives Wachstum, Stadt- und Territorialentwicklung der Europäischen Kommission, Wladyslaw Piskorzm, hob den wichtigen Beitrag des EEF zur Arbeit der Europäischen Kommission hervor. Er stellte sicher, dass die Europäische Kommission die Partnerschaftsabkommen der Länder überarbeitet und darauf achtet, dass sie Maßnahmen für Menschen mit Behinderungen enthalten.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending