Vernetzen Sie sich mit uns

Europäische Kommission

Erste Gespräche im Rahmen von Horizont 2020

SHARE:

Veröffentlicht

on

cdd95ab7ea036e92da015808f72a7ab6ce072906Am 11. Dezember wird die Europäische Kommission die Forschungs- und Innovationsbereiche bekannt geben, die sie in den ersten beiden Jahren von Horizont 2020 fördern will, dem größten EU-Forschungsrahmenprogramm aller Zeiten mit einem siebenjährigen Budget im Wert von fast 80 Milliarden Euro. Die für Forschung, Innovation und Wissenschaft zuständige Kommissarin Máire Geoghegan-Quinn wird auf einer Pressekonferenz in Brüssel einen Überblick über die Fördermöglichkeiten für Forscher, Universitäten und Industrie geben.

Hintergrund

With a focus on delivering both economic and societal impacts, Horizon 2020 will tackle issues that matter most to people: stimulating growth, creating new and better jobs and finding answers to societal challenges. Funding will be available for cross-border collaborative research projects, also open to international partners; for public-private and public-public partnerships with specific goals, such as developing new medicines or hydrogen-powered cars; to support frontier research by world class scientists, or young researchers starting out on their careers; and small companies, through grants or indirect finance like loans and risk capital. The bulk of EU research funding is offered via competitive calls published on a dedicated website (the Participant Portal). The calls are evaluated by independent experts, ranked and then selected for funding. The aim of Horizon 2020 is to support the whole innovation chain – from bright idea to lab to market, thereby contributing to Europe’s long term competitiveness. Horizon 2020 will also fund projects that aim to stimulate debate about the role of science within society and provide incentives to help less performing EU regions strengthen their science base.

Die Veranstaltung

Kommissarin Máire Geoghegan-Quinn wird die ersten Aufrufe in einer Pressekonferenz starten. Vorab findet für die in Brüssel ansässigen Korrespondenten ein technisches, vertrauliches Briefing statt. Briefings werden auch in den EG-Vertretungen in einer Reihe von Mitgliedstaaten stattfinden.

Horizon 2020

Teilnehmerportal

Werbung
  1. I-075812 EU: Research – Horizon 2020, 2013 (Part 1)
  2. I-077412 EU: Research – Horizon 2020, 2013 (Part 2)

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending