Vernetzen Sie sich mit uns

Belgien

Bürgerdienst in Belgien gegründet

SHARE:

Veröffentlicht

on

The federal Parliament has formally adopted the law establishing the Citizen Service in Belgium. This institutional recognition, the culmination of advocacy efforts led for over 15 years by the Platform for the Citizen Service, allows young people to benefit from a legal status – as symbolically powerful as it is legally protective – and a fair compensation.  

Since the beginning of the century, civil services have been gaining momentum in Europe. Among the six founding countries of the European Union, Belgium has lagged behind in this regard. On Wednesday, May 8, under the impetus of the Platform for the Citizen Service, a federation bringing together more than 1500 civil society organisations, the Belgian Parliament passed a law “establishing a Citizen Service” proposed by the Deputy Prime Minister and Minister of Employment, Pierre-Yves Dermagne.

Das nun formalisierte belgische öffentliche Dienstsystem verfügt über ein Jahresbudget von 7.5 Millionen Euro, was die Teilnahme von fast tausend jungen Menschen jedes Jahr ermöglicht. Allerdings ist diese Zahl im Vergleich zu den Teilnehmerzahlen anderer europäischer Programme immer noch bescheiden. Diese Programme (Service Civique in Frankreich, Bundesfreiwilligendienst in Deutschland, Maatschappelijke Diensttijd in den Niederlanden, Servizio Civile in Italien und Service national de la jeunesse in Luxemburg) bieten jedes Jahr mehr als 300,000 jungen Menschen öffentliche Dienste durch starke rechtliche Rahmenbedingungen und investierende Budgets in ihrer Jugend.

 

Eine öffentliche Politik der Bürgermobilisierung

Das Citizen Service-Programm bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich freiwillig für einen Zeitraum von 6 Monaten bis zu einem Jahr bei einer Gastorganisation zu engagieren, die sich für das Gemeinwohl in Bereichen wie soziales Handeln, Umwelt, Kultur, Bildung, Gesundheit, Kulturerbe oder Zivilrecht einsetzt Schutz. Jugendliche erhalten an 15 bis 25 Tagen im Jahr bürgerschaftliche Aufklärungsmodule zu Themen wie demokratische Werte und Institutionen, Umwelt- und Klimathemen, Zusammenleben und Erste Hilfe. Eine Besonderheit des belgischen Modells besteht darin, dass der Bürgerdienst in Gruppen von 20 jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft organisiert ist und so die soziale und kulturelle Vielfalt fördert. Die Zuschüsse betragen 550 € monatlich und sind mit anderen Sozialleistungen kombinierbar. Auf der Grundlage gleicher Zugangschancen und der Gewährleistung sozialer und kultureller Vielfalt ermöglicht der Bürgerservice jungen Menschen, ihren Platz in der Gesellschaft besser zu finden und gleichzeitig zu deren Aufbau beizutragen.

Dank dieses Gesetzes und des bereitgestellten Budgets etabliert Belgien endlich eine echte öffentliche Politik der Bürgermobilisierung, die es Bürgern im Alter von 18 bis 25 Jahren ermöglicht, sich langfristig für den Dienst an der Gesellschaft zu engagieren.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending