Vernetzen Sie sich mit uns

Europäische Kommission

Kommission genehmigt niederländisches Programm im Wert von 246 Millionen Euro zur Förderung der Produktion von erneuerbarem Wasserstoff

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Europäische Kommission hat nach den EU-Beihilfevorschriften ein niederländisches Programm im Wert von 246 Millionen Euro zur Förderung der Produktion von erneuerbarem Wasserstoff genehmigt. Die Maßnahme soll zur Entwicklung von erneuerbarem Wasserstoff im Einklang mit den Zielen des beitragen EU-Wasserstoffstrategie als auch im Europäischer Green Deal. Das Programm wird auch zu den Zielen des beitragen REPowerEU-Plan um die Abhängigkeit von russischen fossilen Brennstoffen zu beenden und den grünen Übergang voranzutreiben.

Das Vorhaben wird den Bau von mindestens 60 MW Elektrolysekapazität unterstützen. Die Beihilfe wird im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens vergeben, das im Jahr 2023 abgeschlossen sein soll. Die Ausschreibung steht allen Unternehmen offen, die im Europäischen Wirtschaftsraum ansässig sind und eine Wasserstoffproduktionsanlage in den Niederlanden betreiben oder bauen und betreiben möchten. Die Beihilfe erfolgt in Form eines Direktzuschusses für einen Zeitraum von 7 bis 15 Jahren.

The scheme will contribute to the Netherlands’s efforts to achieve 500 MW of electrolyser capacity in 2025 and 3-4 GW by 2030. It will also support the EU’s ambitions to install at least 6 GW of renewable hydrogen-based electrolysers and the production of up to 1 million tonnes of renewable hydrogen by 2024, and at least 40 GW with a production of up to 10 million tonnes of domestic renewable hydrogen in the EU by 2030.

Die Kommission bewertete die Maßnahme insbesondere nach den EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen Artikel 107 Absatz 3 Buchstabe c der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, der es den Mitgliedstaaten ermöglicht, die Entwicklung bestimmter Wirtschaftsaktivitäten unter bestimmten Bedingungen zu unterstützen, und der 2022 Leitlinien zu staatlichen Beihilfen für Klima, Umweltschutz und Energie (‘CEEAG’). On this basis, the Commission approved the Dutch scheme under EU State aid rules.

Executive Vice President Margrethe Vestager, in charge of competition policy, said: “This €246 million Dutch scheme is another example of how we work towards securing Europe’s decarbonised future. It will help ramping up the production of renewable hydrogen and facilitate the greening of sectors that are otherwise difficult to decarbonise. The aid will support the most cost-effective projects. And this while minimising possible distortions of competition.”

Eine Pressemitteilung ist verfügbar online.  

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending