Vernetzen Sie sich mit uns

Digitale Gesellschaft

Wie Bürger die grünen und digitalen Übergänge vorantreiben können

SHARE:

Veröffentlicht

on

Die Connected Europe-Initiative hat gezeigt, wie viel Unterstützung die Bevölkerung für eine gesündere, umweltfreundlichere und digitalere Gesellschaft gibt. Ben Wreschner (Chefökonom, Vodafone) und Dharmendra Kanani (Direktor Asien, Frieden, Sicherheit und Verteidigung, Digital- und Hauptsprecher, Freunde Europas) Erklären Sie, wie wichtig das Engagement der Bürger für den grünen und digitalen Übergang ist.

Die kürzlich ins Leben gerufene Konferenz zur Zukunft Europas hat einen innovativen Ansatz verfolgt, um nach Wegen zur Reform der Politik und der Institutionen der Europäischen Union zu suchen. Es bietet eine digitale Plattform, auf der Menschen Ideen einreichen und Diskussionen führen können, um Einblicke und Debatten in der gesamten EU zu fördern.

Dieser digitale Engagement-Ansatz spiegelt eine gemeinsame Initiative von Vodafone und Friends of Europe wider, die seit sechs Monaten läuft. Verbundenes Europa sammelt Standpunkte von Bürgern, Industrie und politischen Entscheidungsträgern und verwendet einen kollaborativen Ansatz, um politische Empfehlungen zu generieren, wobei der Schwerpunkt auf praktischen Lösungen für die Herausforderungen liegt, denen wir gegenüberstehen. Bürgerperspektiven sind für Connected Europe von entscheidender Bedeutung: Ihre Hoffnungen und Bedenken leiten die Diskussionen.

Zu Beginn der Konferenz finden Sie hier einige Vorschläge, wie Sie die Debatte fördern und nützliche Ideen für eine grünere, digitalere Gesellschaft generieren können.

Lass niemanden zurück

Bürger, die an den Diskussionen zu Connected Europe teilnehmen, sehen die Vorteile der Technologie. Aber sie haben uns daran erinnert, dass Technologie keine Lösung für sich sein kann. Wir müssen sicherstellen, dass die Menschen auf die ihnen zur Verfügung stehende Technologie zugreifen können. Dies bedeutet, digitale Fähigkeiten von der Schule bis zum Arbeitsplatz und darüber hinaus aufzubauen, damit Möglichkeiten für lebenslanges Lernen bestehen. Es stellt sicher, dass niemand zurückgelassen wird.

Die Bürger sind verständlicherweise besorgt über die digitale Ausgrenzung, insbesondere bei älteren Menschen, Menschen mit Behinderungen und Menschen, die in abgelegenen Gebieten leben. Es ist unglaublich wichtig, den Zugang für alle sicherzustellen. Regierungen müssen mit Unternehmen zusammenarbeiten, um die digitale Kluft zu überwinden und allen, ob jung oder alt, städtisch oder ländlich, Konnektivität zu bieten.

Werbung

Es gab auch eine Erkenntnis, die manchmal in den Silos der Politikgestaltung verloren ging, dass die digitale Transformation viele andere wichtige Ziele ermöglicht. Zum Beispiel kann die Digitalisierung dazu beitragen, den Klimawandel einzudämmen und die Nachhaltigkeit zu fördern. Sie kann dazu beitragen, die Gesundheit zu verbessern, die Wirtschaft zu stärken und die soziale Gerechtigkeit zu verbessern. Sie kann sogar die Position der EU in der Welt stärken, indem sie die EU wettbewerbsfähiger macht - und gleichzeitig die europäische Demokratie verteidigt.

Mach es fair

In unseren Fokusgruppen „Grünes Europa“ wurden rund 150 europäische Bürger aus 16 Ländern nach ihren Ansichten gefragt. Eines der größten Probleme beim grünen Übergang ist die Fairness. Es besteht große Sorge, dass die Verbraucher und nicht die Regierungen und die Industrie zu Unrecht belastet werden.

Der springende Punkt bei der digitalen Ermöglichung eines grünen Übergangs ist jedoch, dass sie dazu beiträgt, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, ohne dass die Belastung einer einzelnen Gruppe ungerechtfertigt wird. Sowohl der grüne als auch der digitale Übergang zielen darauf ab, Möglichkeiten für alle zu finden, damit die Änderungen zu Vorteilen rundum führen.

Digitale Innovationen wie intelligente Zähler und LED-Straßenlaternen, die an ein zentrales Managementsystem angeschlossen sind, können den Energieverbrauch drastisch senken. Internet of Things (IoT) -Sensoren in landwirtschaftlichen Betrieben können die Luftfeuchtigkeit und die Bodengesundheit messen, sodass Bewässerung und Düngemitteleinsatz wesentlich effizienter sind. Keine dieser Innovationen führt dazu, dass eine Gruppe verliert. Sie sind echte Win-Wins für Bürger, Verbraucher, Industrie und Regierungen, solange wir alle unsere eigenen Emissionen ernst nehmen und sie angemessen angehen.

Clarity

Die Fokusgruppen von Connected Europe zeigten, wie Menschen manchmal Schwierigkeiten haben, grüne Referenzen zu interpretieren. Die meisten Menschen wollen das Richtige tun, wenn es um Nachhaltigkeit geht, aber wenn es um alltägliche Entscheidungen geht, ist nicht immer klar, was die umweltfreundliche Option ist. Das Fehlen von EU-weiten Standards und Benchmarks führt dazu, dass Verbraucher möglicherweise Schwierigkeiten haben, fundierte umweltfreundliche Entscheidungen zu treffen.

Eine Lösung wäre die Schaffung eines standardisierten Rahmens, der den Nachhaltigkeitsprinzipien der EU entspricht. Es könnte nicht nur die Umweltauswirkungen eines Produkts oder einer Dienstleistung, sondern auch seine digitalen Anmeldeinformationen anzeigen. Ein Vorschlag, der bereits aus den Diskussionen über Connected Europe hervorgegangen ist, besteht darin, dass die EU bereits laufende Prozesse nutzt, um eine „Bewertung der digitalen Chancen“ zusammen mit Bewertungen der Umweltverträglichkeit zu erstellen.

Eine weitere Option ist der in der EU-Ministererklärung zu einer grünen und digitalen Transformation erwähnte digitale Produktpass. Die Verfolgung und Rückverfolgung von Produkten und Materialien würde die Stärkung der Verbraucher und nachhaltige Entscheidungen durch Information und Sensibilisierung verbessern. Damit die Pässe erfolgreich sind, ist neben digitalen Logistikinstrumenten, mit denen Produkte über die gesamte Lieferkette verfolgt werden können, ein starker europaweiter Ansatz erforderlich.

Verantwortlichkeit

Eng verbunden mit Klarheit ist die Rechenschaftspflicht. Die Bedenken der Bürger in Bezug auf Fairness, Vertrauen und Bequemlichkeit zeigen, dass wir beweisen müssen, dass wir das tun, was wir versprechen. Aber wie können wir uns selbst zur Rechenschaft ziehen, wenn es um Digital for Green geht und der doppelte digitale und grüne Übergang erreicht wird?

Die Diskussionen zu Connected Europe haben gezeigt, wie wichtig es ist, branchenübergreifend zu arbeiten und gemeinsame Standards zu entwickeln. Eine Lösung könnte darin bestehen, den Digital Economy and Society Index (DESI) zu verwenden, der die digitale Gesamtleistung Europas überwacht und die Fortschritte der Mitgliedstaaten bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit verfolgt. DESI könnte optimiert werden, um Nachhaltigkeit einzubeziehen. Die Mittelzuweisung und die Ausgaben für Wiederherstellungsmittel könnten wirksam überwacht und die politischen Reformen anhand des DESI gemessen werden. Digital als Multiplikator kann den Mitgliedstaaten helfen, die Verpflichtung der EU zur Wiederherstellung und Ausfallsicherheit (RRF) in Höhe von mindestens 37% der Ausgaben für nationale Pläne für umweltfreundliche Projekte zu erfüllen.

Bei dem Argument für eine solche Rechenschaftspflicht geht es auch darum, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen: Diese Änderungen haben starke wirtschaftliche Vorteile. Nach a Deloitte-BerichtDas BIP der EU könnte um 7.2% steigen, wenn sich die Wiederherstellungspakete auf digitale und umweltfreundliche Investitionen konzentrieren und alle Mitgliedstaaten bis 90 beim DESI einen Wert von 2027 erreichen.

Zusammen arbeiten

Connected Europe ist eine wirklich kollaborative Initiative, an der Bürger, Industrie, politische Entscheidungsträger und Wissenschaftler beteiligt sind. Dieser Ansatz muss in größerem Maßstab wiederholt werden, wenn wir erfolgreich durch die grünen und digitalen Übergänge navigieren wollen. Die Ansichten der Bürger und das Fachwissen der Branche müssen mit Entscheidungsträgern zusammengebracht werden, die den richtigen Rahmen unterstützen und fördern können, damit eine partnerschaftliche Zusammenarbeit effektiv funktionieren kann.

Es gibt eindeutige Beweise dafür, dass wir mit dem richtigen Rahmen, politischen Reformen und der effektiven Verwendung von EU-Wiederaufbaumitteln mehr tun können, um in den richtigen Bereich zu investieren. Wir können eine gesündere und nachhaltigere Gesellschaft aufbauen und Bürger und Unternehmen befähigen, das Potenzial der digitalen Transformation zu nutzen. Wir können ein grünes, digitales und widerstandsfähigeres Europa aufbauen.

Die Connected Europe-Initiative sammelt weiterhin Ansichten und Beiträge, um die Empfehlungen und politischen Fragen zu formulieren, die ein erfolgreicheres, umweltfreundlicheres und widerstandsfähigeres Europa schaffen werden. Ein vollständiger Bericht wird später im Jahr veröffentlicht. Um sich zu engagieren oder mehr über Connected Europe zu erfahren, klicken Sie hier.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending