Vernetzen Sie sich mit uns

Arbeitsumfeld

Auftaktveranstaltung zum Europäischen Klimapakt: Kommission und Count Us In Partnerschaft zur Auftaktkampagne zur Mobilisierung der EU-Bürger für den Klimawandel

SHARE:

Veröffentlicht

on

Am 16. Dezember nahm Executive Vice President Frans Timmermans an der Auftaktveranstaltung dauert ebenfalls 3 Jahre. Das erste Jahr ist das sog. Europäischer Klimapakt. The event featured an introduction to the first EU Climate Pact Ambassadors, a discussion on upcoming Climate Pact pledges and contributions from special guests about the actions we can all take to combat climate change. Executive Vice President Timmermans discussed climate action with the Pact’s ambassadors and replied to questions from the audience. The Climate Pact will build upon numerous existing initiatives, networks and movements to maximise its impact.

Es schließt sich mit der globalen Klimakampagne zusammen Zählen Sie uns in Millionen von Menschen in der gesamten EU zu mobilisieren konkrete Schritte ihre ökologischen Fußabdrücke zu reduzieren. Diese Zusammenarbeit wurde von Executive Vice President Frans Timmermans, dem ehemaligen Formel-1-Champion und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg und der ehemaligen UN-Klimachefin und Mitbegründerin von Global Optimism, Christiana Figueres, ins Leben gerufen. Es wird den europäischen Bürgern die Möglichkeit bieten, praktische und wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen, indem sie einen oder mehrere Schritte unternehmen, um ihren eigenen COXNUMX-Fußabdruck zu verringern, vom mehr Gehen und Radfahren über die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung bis hin zur Isolierung eines Hauses, um Energie zu sparen.

Im Rahmen der Partnerschaft wird im Sommer 2021 eine dedizierte und mehrsprachige Version der Count Us In-Plattform veröffentlicht. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu unserer neuen Partnerschaft finden Sie unter hier. Sie können das Startereignis zurückverfolgen hier und Fotos finden hier.

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending