Vernetzen Sie sich mit uns

Landwirtschaft

Wenden Sie sich an Klimaschutzmaßnahmen für einen Job reiche wirtschaftliche Erholung, Europäer sagen,

SHARE:

Veröffentlicht

on

jpclimate-articleLargeLaut einer heute veröffentlichten Eurobarometer-Umfrage zum Klimawandel erkennen vier von fünf Menschen in der Europäischen Union an, dass die Bekämpfung des Klimawandels und die effizientere Nutzung von Energie die Wirtschaft und Beschäftigung ankurbeln können. Dies ist etwas höher als in der letzten Umfrage in 2011, als 78% zustimmte.

Mehrere Mitgliedstaaten, die am stärksten unter der Wirtschafts- und Finanzkrise gelitten haben, zählen zu den Ländern, in denen die Anerkennung der wirtschaftlichen Vorteile von Klimaschutz und Energieeffizienz am höchsten ist. In keinem Mitgliedstaat stimmten weniger als 65% der Befragten zu.

Die Umfrage1 Sieben von zehn Bürgern waren sich darüber einig, dass die Reduzierung der Einfuhren fossiler Brennstoffe von außerhalb der EU wirtschaftliche Vorteile bringen könnte.

European Commission President José Manuel Barroso said: “There is not a choice to make between good economics and climate protection: cost-effective climate action is indeed good economics. I am very encouraged that European citizens recognize that too. This poll sends a strong signal to EU leaders to take bold climate action for a sustainable economic recovery. And it is an encouragement also for us in the Commission to continue fighting for ambitious climate action in Europe.”

Climate Action Commissioner Connie Hedegaard said: ”The poll confirms that a clear majority of Europeans expect their politicians to tackle the climate challenge now. The citizens understand that climate change did not go away while their governments were busy handling the economic crisis. It is not either growth and competitiveness or the climate. It is both, it has to be both. I hope that EU leaders will listen and act accordingly at the European Council later this month when they will discuss our 2030 climate and energy proposals.”

Wichtigste Ergebnisse der Umfrage

  • 80% der Befragten stimmen darin überein, dass die Bekämpfung des Klimawandels und die effizientere Nutzung von Energie die Wirtschaft und die Beschäftigung fördern können, wobei 31% voll und ganz zustimmen und 49% eher zustimmen. Am ehesten stimmten die Befragten in Spanien (52%), Schweden (50%), Malta (44%), Irland und Zypern (43%) und Griechenland (42%) überein. Der niedrigste Anteil der Befragten, die entweder völlig zustimmten oder eher zustimmten, lag in Estland bei 65%.
  • Nine in ten Europeans consider climate change a serious problem. A large majority – 69% – believe it a ‘very serious’ problem and 21% a ‘fairly serious’ problem. Only 9% do not consider it a serious problem. On a scale of 1 (least) to 10 (most), the seriousness of climate change was ranked at 7.3. This compares with scores of 7.4 in 2011 and 7.1 in 2009.
  • Der Klimawandel gilt als ein sehr ernstes Problem für die Welt nach der Armut und der wirtschaftlichen Situation. In 2011 stand der Klimawandel nach Armut, Hunger und Wasser an zweiter Stelle, aber vor der Wirtschaft. Heute betrachtet die Hälfte (50%) der europäischen Bevölkerung den Klimawandel als eines der vier schwerwiegendsten Probleme. Von den Befragten in Schweden (39%), Dänemark (30%) und Malta (30%) wird das Klima heute am wahrscheinlichsten als das schwerwiegendste globale Problem angesehen.
  • 70% der Europäer stimmen zu, dass die Reduzierung der Einfuhren fossiler Brennstoffe der EU wirtschaftlich zugute kommen könnte, wobei 26% voll und ganz zustimmen und 44% eher zustimmen. Am ehesten stimmten die Befragten in Spanien (45%), Österreich (40%), Zypern (38%), Irland (37%), Portugal (34%) und Malta (34%) überein.
  • The vast majority of Europeans support national action on energy efficiency and renewable energy. 92% of respondents think it is important for their governments to provide support for improving energy efficiency by 2030, with just over half (51%) saying this is ‘very important’. For renewable energy, 90% find it important for their government to set targets to increase use of renewables by 2030, with 49% considering this ‘very important’.
  • 50% der Europäer gaben an, in den letzten sechs Monaten Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels ergriffen zu haben, die etwas unter denen von 53% in 2011 liegen. Wenn Sie jedoch dazu aufgefordert werden, eine Liste der möglicherweise ergriffenen Maßnahmen ohne Angabe eines Zeitrahmens anzugeben, steigt der Anteil von 89% auf 85% in 2011. Am häufigsten werden Abfälle reduziert und recycelt (69%) und versucht, die Verwendung von Einwegartikeln zu reduzieren (51%).

Mehr Infos

Werbung

Link zur Eurobarometer-Seite
EU Climate Action Facebook-Seite

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending