Veröffentlichung der neuesten Zahlen im Lebensmittelhandel: Rekord #EUAgriFoodExports

| 11, Januar 2016

Die neueste monatlicher Agrar-Lebensmittel-Handelsbericht zeigt, dass die EU-Exportwerte für Agrarerzeugnisse im Oktober einen Rekordwert erreichten. 2018. Im Gesamtwert von 13.1 Milliarden Euro lagen die Gesamtexporte 2.9% über dem vorherigen Höchststand vom März 2017.

Der monatliche Überschuss im Agrar- und Nahrungsmittelhandel betrug € 3bn - ein Anstieg von 13 in% gegenüber 2017 vom Oktober und der zweithöchste Überschuss aller Zeiten. Die EU-Exportwerte waren ziemlich gleichmäßig zwischen den Sektoren verteilt, wobei Getränke und Rohstoffe das höchste Wachstum zeigten. Deutliche Zuwächse bei den Exporten waren bei Spirituosen und Likören (ein Gewinn von 167 Mio. €), anderen Getreidesorten (um 93m) zu verzeichnen, Weizen (einem Anstieg von 73m) und Wein und Wermut (der um 70m wuchs).

Die Importzahlen stiegen ebenfalls um 5% (im Vergleich zu Oktober 2017). Der bilaterale Handel zwischen der EU und den USA hat weiter zugenommen. Die Einfuhren aus den USA stiegen um 245m. Sowohl in China (um 80m) als auch in Russland (um 71m) erhöhte sich das Importniveau deutlich. Der monatliche Bericht enthält eine Tabelle mit einer Darstellung der Handelsbilanz und ihrer Entwicklung nach Produktkategorien von November 2016 bis Oktober 2018.

Stichworte: , ,

Kategorie: Eine Vorderseite, Agrarwirtschaft, Wirtschaft, EU, Europäische Kommission