Vernetzen Sie sich mit uns

Wirtschaft

EIB-Darlehen für Wachstum und Innovation in Europa zu stärken

SHARE:

Veröffentlicht

on

EIB-KMU European Investment Bank President Werner Hoyer today (6 May) confirmed that Europe’s long-term lending institution, as an integral part of Europe’s response to the crisis, would maintain its increased lending activity to support investment that helps economic recovery, address unemployment and enhance Europe’s global competitiveness.

Auf der Jahrestagung des Gouverneursrats der Europäischen Investitionsbank, dem die 28 Finanzminister der Europäischen Union angehörten, betonte Präsident Hoyer, wie wichtig es ist, die Kreditvergabe für KMU, Innovation, Infrastruktur und Klimaschutz weiter zu erhöhen. Er bestätigte, dass er erwartet, dass die Kreditvergabe durch die EIB, das weltweit größte multilaterale Kreditinstitut, in den nächsten zwei Jahren den 72 Mrd. EUR entspricht, die 2013 für langfristige Investitionen vorgesehen sind.

„Die Europäische Investitionsbank hat sich verpflichtet, langfristige Investitionen zu unterstützen, die die wirtschaftliche Erholung Europas und die globale Wettbewerbsfähigkeit stärken. Als EU-Bank erkennen wir an, dass in den verschiedenen Mitgliedstaaten unterschiedliche Herausforderungen und Investitionsprioritäten bestehen. Die feste Unterstützung und das Vertrauen, die die einstimmige Unterstützung aller Aktionäre für die jüngste Kapitalerhöhung der EIB zeigt, haben neue Ziele festgelegt. Ich freue mich, dass wir nicht nur erfolgreich gezielte Unterstützung für KMU-Kredite und -Investitionen geleistet haben, um die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen, sondern auch weiterhin dazu beitragen, private Investitionen freizusetzen, die für eine wichtige Infrastruktur unerlässlich sind “, sagte Hoyer.

Er nutzte die Gelegenheit auch, um das Bewusstsein für die Herausforderungen Europas zu schärfen, die über die Krise hinausgehen. „Natürlich müssen wir unseren Weg der Finanzdisziplin, der Strukturreform und der Bereitstellung antizyklischer öffentlicher Finanzhilfen fortsetzen, wenn Unternehmen mit Investitionslücken konfrontiert sind. Wir haben jedoch einen Punkt erreicht, an dem wir uns jetzt vom Krisenmanagement auf die Sicherung der zukünftigen Position Europas in einer globalisierten Welt konzentrieren sollten. “ Der Präsident betonte, dass Europa angesichts des globalen Wettbewerbs einen echten Strukturwandel einleiten sollte: „Wir müssen das langfristige Wachstumspotenzial Europas verbessern, indem wir Investitionen in Forschung, Entwicklung, Innovation und Infrastruktur unterstützen.“

Auf der Sitzung des Gouverneursrats konnte Präsident Hoyer auch einen Überblick über die Kapitalmarktfinanzierung und das Triple-A-Rating der Bank sowie über die erwarteten Entwicklungen nach der Kapitalerhöhung des Europäischen Investitionsfonds geben. Die Stärkung der Finanzierungskapazität des EIF, der mehrheitlich im Besitz der EIB ist, wird ab 2014 eine erhebliche Ausweitung der EIF-Aktivitäten ermöglichen.

Darüber hinaus bestätigte Präsident Hoyer die entscheidende Rolle der EIB-Kreditvergabe außerhalb Europas. Rund 10% der gesamten EIB-Kredite unterstützen langfristige Investitionen in Projekte außerhalb Europas, die zu Stabilität, Wirtschaftswachstum und europäischen Interessen beitragen. Im vergangenen Jahr belief sich die EIB-Kreditvergabe außerhalb Europas auf 7 Mrd. EUR.

In der Sitzung des Gouverneursrats wurde auch der niederländische Finanzminister ernannt Jeroen Dijsselbloem als neuer Vorsitzender und dankte dem maltesischen Finanzminister Edward Sciculuna für seinen wertvollen Beitrag als ehemaliger Vorsitzender.

Werbung

Teile diesen Artikel:

EU Reporter veröffentlicht Artikel aus einer Vielzahl externer Quellen, die ein breites Spektrum an Standpunkten zum Ausdruck bringen. Die in diesen Artikeln vertretenen Positionen sind nicht unbedingt die von EU Reporter.

Trending